Aktuelles

Neue homepage www.sportakrobatik-augsburg.de      aktiv                                     1.1.2019

Unsere Judith hat Tag und Nacht an der homepage gearbeitet. Wir, Vivian und ich haben im Rahmen unserer Möglichkeiten zugearbeitet und unterstützt.

Jetzt ist die neue homepage fertig. Herzlichen Dank Judith für diesen Gewaltakt und vielen Dank auch an Vivian für den support.

Bitte ab sofort auf https://www.sportakrobatik-augsburg.de gehen. Die jetzige homepage wird ab September nicht mehr erreichbar sein.

Wir freuen uns auf ein reges Feedback.


Zirkustrainer gesucht                                                                                                                 16.1.2019

Nach fast 1 1/2 Jahren muss unsere Zirkustrainerin Carina Hechenberger leider aufhören. Wir sagen an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für ihr Engagement.

Wir suchen nun jemanden, der Spaß daran hat mit den Kinder den Zirkus weiterleben zu lassen.  Jemand aus der Region wäre am Besten, denn weite Fahrtwege sind schon belastend. Gerne kann der zukünftige Trainer der Zirkuskünste Workshops veranstalten.

Wir sind ein Verein, dem das Ehrenamt wichtig ist. Unsere Gesellschaft funktioniert nur deswegen, weil sich Menschen ehrenamtlich für eine Sache engagieren. Geld sollte nicht der Antrieb sein. Wir zahlen eine Aufwandsentschädigung im Rahmen unserer Möglichkeiten.

Die "Entlohnung" erfolgt bei uns auf andere Weise. Ein Kinderlächeln, wenn nach vielem Training etwas gelungen ist oder Applaus für einen gelungen Auftritt oder ein Danke von den Eltern, wenn aus einem schüchternen Kind ein selbstbewußtes Teenager geworden ist.

Das ist uns wichtig!

Dies Schwerpunkte hatte wir bisher: Trapez, Vertikaltuch, Laufkugel und Gruppenakrobatik.

Hin und wieder werden auch Einrad, Schwebebalken, Slackline, Minitrampolin und ähnliches angeboten.

 

Also sei mutig und melde dich bei uns. Wir freuen uns dich kennenlernen zu dürfen!!!!


Nominierung Bundeskader                         12.12.018

Lange haben die beiden darauf hingearbeitet. Zusammen mit Ihren Trainerinnen hat sich die Startergemeinschaft Jana vom TSV Friedberg und Lilly vom Sportakrobatikverein Augsburg Hochzoll in vielen Wettkämpfen erfolgreich bewährt.

 

So viel Fleiß wird irgendwann belohnt und nun sind die beiden offiziell im Bundeskader.

Für alle Beteiligten eine Auszeichnung und für die beiden die Chance einen Schritt weiter zukommen.

Wir haben uns in den letzten Wochen neu organisiert um weitere Talente die wir haben zu fördern.

Weiterhin wird neben dem Leistungssport auch der Breitensport eine wichtige Rolle spielen. Wer hier mitmachen möchte ist herzlich mit seinen Ideen eingeladen. Wer uns als Sponsor unterstützen möchte ebenfalls.

 

Nochmals herzlichen Glückwunsch Jana und Lilly und vielen Dank an Nina und Pio für ihren unermüdlichen Einsatz.

 

 


Luginsland in Training                            11.12.018

Vor einigen Wochen bekamen wir eine mail von Matthias Luginger. Wer mit dem Namen nichts anzufangen weiß, sollte Augsburg TV einschalten und sich einen seiner Berichte im Rahmen der Sendereihe "Luginsland" gönnen.

 

Nun wollte er bei uns einen Bericht über unseren Sportverein drehen. Ein  umfassendes Bild sollte entstehen. Von den guten Seelen über das Zwergerlturnen bis hin zum Training in der Leistungsgruppe durfte sich alle präsentieren.

 

Was Matthias Luginger auch wichtig war, dass er bei den einzelnen Übungen mitmachen wollte. Zuerst waren wir etwas skeptisch, aber er schlug sich beachtlich im Auftrittsanzug unserer Leistungsgruppe. Nebenbei führte er Interviews mit einer Vielzahl an Sportlern und Trainern.

Der Höhepunkt war sicherlich sein Auftritt in Akro-Show. Wir hatten viel Spaß mit ihm und er sicherlich mit uns auch. Gerne sehen wir uns wieder und falls er und seine Kollegen mal Lust haben, können sie in der Seniorenklasse der Sportakrobaten einsteigen.

Unser Verein hat sich wieder von seiner Schokoladenseite präsentiert.

Wer den Bericht sehen möchte muss sich aber noch gedulden. Am 7.Februar 2019 um 18:45 Uhr wird der Bericht bei Augsburg TV ausgestrahlt. Viel Spaß euch allen!


Salti Cup 2018- Emotionen pur                   02.12.018

Es wird nicht nur umorganisiert beim Sportakrobatikverein Augsburg Hochzoll 1957 e.V., sondern auch fleißig trainiert und bei Wettkämpfen teilgenommen.

Am 1.12.2018 machten sich sechs Formationen um 6:30 Uhr auf, um beim 2.Salti Cup in Eggolsheim teilzunehmen. Nach 2 1/2 h Fahrt kamen alle wohlbehalten an.

Irgendwie war es diesmal ein Wettkampf, wo nicht alles rund lief. Emotionen pur, denn es war für drei Formationen der letzte Wettkampf in dieser Konstellation. Bei den Übungen passierten außergewöhnliche Sachen. Es aber nicht schlecht, wenn mal was nicht klappt, denn davon lernt man und entwickelt sich auch weiter. Ein kleiner Schockmoment ereignete sich bei unserem Damenpaar Antonella und Miyuki. Bei einem Wurfelement in der Aufwärmphase landete Miyuki auf dem Hinterkopf. Nach Behandlung durch Sanitär startete die beiden zuerst mit ihre Balance-Übung und erzielten eine Hervorragende Wertung. Auch bei der Tempo-Übung lieferten beide eine souveräne Übung ab. Am Ende wurde es Platz 1 und Tageshöchstwertung in der Meisterklasse. Auch Jana (TSV Friedberg) und Lilly siegten souverän und erzielten ebenfalls die Tageshöchstwertung in ihrer Altersklasse. Die Trios Lotti, Katharina und Serafina , Milla, Eva und Gloria sowie Mio, Sabrina und Gloria landeten auf Platz 3, 4 und 5. Das Trio Lena Samira und Lilo wurde 2.te in ihrer Altersklasse. 

Unsere beiden Kampfrichter Lisa und Vivan gebührt ebenfalls großen Dank für die Teilnahme. Kein Wettkampf ohne Kampfrichter. Insgesamt ein emotionaler Wettkampf am Ende eines sehr erfolgreichen Jahres mit Aussicht auf eine Steigerung.

 

Nach der Rückkehr in Augsburg trafen sich noch Sportler und Trainer beim 1. Vorstand zur vorweihnachtlichen Bratwurstsemmel. Auch das macht unseren Verein aus.

 

 


Neuorganisation                        28.11.2018

Wir freuen uns über das rege Interesse an unserem Verein.

Um dies zu stemmen und unsere Strukturen nachhaltig im Sinne des Sports und vor allem der Sportler und Sportlerinnen zu verbessern, haben wir im Rahmen eines Workshops ein Konzept erarbeitet und miteinander weiterentwickelt.

 

Wir sind in der glücklichen Lage ein Team zu haben, dass intensiv miteinander arbeitet und Dank unserer vielen Trainerinnen, natürlich auch die zukünftigen Trainer, haben wir nachhaltige Lösungen gefunden.

 

Wir haben nun zwei sportliche Leiter, werden die Trainingszeiten für die VLG und LG anpassen und somit die Trainings effektiver gestalten und und und.....

 

Mehr zu erfahren ist an der ersten öffentlichen Vorstandssitzung am 20.1.2019. Einladung an die Eltern gehen frühzeitig raus. Das ist die Gelegenheit sich mit Trainerinnen und Vorstandschaft auszutauschen.

 

Und wir arbeiten daran, dass dies nicht die letzte positive Entwicklung sein wird.

 


Internationaler Erfolg für junges Akrobatik-Damenpaar                 17.11.2018

 

Lilly Maresch (9) und Jana Semenchenko (13) sind über drei Wettkampftage hinweg die Besten aller Age Group

Kategorien bis einschließlich 16 Jahre und gewinnen somit den heiß begehrten Internationalen Sachsenpokal.

 

Augsburg/Riesa Die lange Reise nach Riesa zum Internationalen Sachsenpokal hat sich für die Startgemeinschaft Lilly Maresch (SAV Augsburg-Hochzoll) und Jana Semenchenko (TSV Friedberg) mehr als gelohnt.

Man kann die beiden jungen Akrobatinnen durchaus als Senkrechtstarter bezeichnen, turnen sie doch erst seit März 2018 überhaupt Mehrkampf, bestehend aus zwei verschiedenen Übungen. Mit ihrer neuen Tempoübung steigerten sie sich von Wettkampf zu Wettkampf und bestiegen das Treppchen sowohl bei den Bayerischen wie auch bei den Deutschen Meisterschaften der Schüler und der Jugend. In Balance sind die beiden schon seit zwei Jahren überaus erfolgreich.

So krönten sie ihren Erfolg im Juni dieses Jahres mit dem Gewinn des Deutschen Meistertitels in der höheren Altersklasse der Jugend. Entsprechend hoch waren auch die Erwartungen der jungen Akrobatinnen an diesen Wettkampf in der Heimatstadt des Bundestrainers.

 

Als erste Starter des ersten Wettkampftages gelang ihnen „eine fast perfekte Übung“, so die Worte ihrer Noch-Trainerin Nina Wente. Nach dieser technisch ausgefeilten, sehr schön anzuschauenden und eleganten

Balanceübung flossen trotzdem bereits beim Verlassen der Matte viele Tränen, da den Mädchen schmerzlich bewusst war, dass dies der letzte Einzelwettkampf mit ihrer Haupttrainerin war. Freuen konnten sie sich letztendlich aber trotzdem, weil ihre Wertung so hoch war, dass kein anderes Damenpaar an ihnen vorbei kam.

Als Führende starteten Lilly und Jana am zweiten Tag mit ihrer vermeintlich schwächeren Tempoübung. Unter den Augen des Bundestrainers liefen sie zu ihrer Höchstform auf und zeigten hohe, saubere und auf den Punkt

geturnte Partner-Salti. Lediglich die Artistiknote hätte etwas höher ausfallen können, wären die beiden nicht etwas zu früh, vor Musikende, mit ihrer Übung fertig gewesen. Mit 25,8 Punkten - nur einem Zehntel weniger als in ihrer

Paradeübung - setzten sich die beiden Akrobatinnen mit großem Abstand an die Spitze der Qualifikation.

Im Finale am letzten Wettkampftag gingen die beiden demnach als Führende in ihrer Kategorie und Altersklasse als Letzte auf die Matte.

Geturnt wurde wieder die Tempoübung. Nach diesen bisher anstrengenden Wettkampftagen, war die Nervosität beim Einturnen doch deutlich zu spüren. Trainerin Nina war aber voller Zuversicht, dass schon alles klappen würde,

hatten Lilly und Jana doch bisher immer gezeigt, wie nerven- und wettkampfstark sie bei jeglichem Wettkampf sind. In ihrer Finalübung klappte dann alles reibungslos und sie setzten artistisch sogar noch eine Schippe drauf. Dafür

wurden sie mit drei Zehnteln mehr als im Vorkampf und dem ersten Platz belohnt.

Ihr erstes großes Ziel, in Tempo genauso gut zu werden wie in Balance, hatten sie schneller erreicht, als sie selber und ihre Trainer gedacht hatten. Schlussendlich stand eine Mehrkampfwertung von 77,600 Punkten an der Anzeigetafel. Die Zweiten waren mit fast drei Punkten genauso wie das Paar auf Rang Drei mit fast fünf Punkten Rückstand weit abgeschlagen.

Jetzt ging es noch um den Vergleich mit allen anderen Kategorien in der Altersklasse bis 16 Jahren - den Trios, Herrenpaaren und Mixedpaaren. Hier hatten Jana und Lilly im Vergleich zur Damenpaarkonkurrenz auch Gegner aus dem Ausland, sehr starke Teams aus Weißrussland, der Ukraine und aus Polen. Hier gelang ihnen dann ein absoluter Sensationserfolg! Gemeinsam mit drei Formationen aus den höheren Altersklassen, allesamt seit mehreren Jahren Mitglieder der Nationalmannschaft und Medaillengewinner bei Welt- und Europameisterschaften, standen Jana und Lilly am Ende vorne in der Mitte der Matte und durften über das ganze Gesicht strahlend den Internationalen Sachsenpokal in ihrer Altersklasse entgegennehmen.

  


Sportbeirat 2019-

Wir sind dabei                           17.11.2018

 

Unser Verein ist ein Teil von Augsburg. Wir bringen uns gerne sportlich wie kulturell ein und es ist jetzt an der Zeit sich einzubringen und mitzugestalten. Die Vielfalt der Sportstadt Augsburg erhalten und entwickeln ist auch uns als Sportakrobatikverein Augsburg Hochzoll 1957 e.V. auf Grund der eigenen Situation sehr wichtig.

Mitgestalten und unterstützen ist für uns der richtige Weg. Daher war es für mich die richtige Entscheidung für den Sportbeirat in Augsburg zu kandidieren.

An dieser Stelle herzlichen Dank an alle, die mir und allen anderen Kandidaten ihr vertrauen geschenkt haben. Ich persönlich freue mich auf diese ehrenamtliche Tätigkeit und kann nur alle Leser ermuntern einfach mitzumachen. Eine Gesellschaft ohne ehrenamtliches Engagement verarmt emotional.

 

 


 Ramadama (deutsch „Räumen tun wir!“)                                                         2.11.2018

 

Unseren Verein gibt es seit über 60 Jahren. In so einem Zeitraum sammelt sich vieles an. Man könnte es noch brauchen oder ist doch schade zum Entsorgen und und ... sind Gründe für die Mengen an Material und Unterlagen.

 

Am 2.11.2018 haben sich ein paar Ordnungsfreaks versammelt, um die ersten Räume auf Vordermann zu bringen. Viel Arbeit beim Aussortieren machte sich die fleißigen Helfer. Aber auch Hanteln, Matten etc. wurden gereinigt und desinfiziert.

Was wir leider nicht mehr geschafft haben war die Garage mit den Matten, Springerbahn etc.. Hier müssen wir noch ran. Generell werden so eine Aktion mindestens einmal im Jahr machen und freuen uns über viele fleißige Helfer.

 

Die Ankündigung erfolgt dann auf der Homepage bzw. per Infoschreiben an alle Mitglieder. Wir freuen uns jetzt schon auf viele fleißige Heinzelmännchen/-Frauchen, die hier mitmachen.

Wir sind ein Mitmachverein, der in den letzten Jahren einen sagenhafte Entwicklung hingelegt hat. Neue Angebote, sportliche Erfolge kommen nicht von ungefähr. Investitionen in Trainingsmaterial und Trainernachwuchs macht sich positiv bemerkbar.

Vielen Dank an die diesjährigen Helfer Judith, Skadi, Susi, Ursel, Nicole, Leni, Thomas, Klaus und Alexander. 

 


Sternfahrt für die Sportakrobatik                                                                                 29.10.2018

Fast 1200 km haben unsere Sportler dieses Wochenende zurückgelegt. Die einen fuhren nach Weißenburg zum Bayerischen Nachwuchsturnier (nachfolgende BNT genannt) und die anderen nahmen am Sachsenpokal in Riesa teil.

 

Für einen Sportler ist jeder Wettkampf wichtig. Neben Wettkampferfahrung sammelt man Kontakte, pflegt Freundschaften und frönt miteinander der Sportakrobatik.

 

Und nebenbei waren alle erfolgreich. Beim BNT dürfen wir uns über  drei 1. Plätze, drei 2. Plätze und einem 8. Platz freuen. Für einige war es der erste Wettkampf und für andere der (vorerst) letzte Wettkampf. Zwei Formation vielen krankheitsbedingt aus. Gute Besserung an dieser Stelle!! Bedenkt man, dass einige Formationen diesmal nicht dabei waren, erkennt man erst das Potential, dass unser Trainerteam in den letzten Jahren aufgebaut hat.

Der ausführliche Bericht wird gerade von Vivian erstellt. Nochmals herzlichen Dank an die vielen Fahrer, Fans und unsere Kampfrichterin Vivian.

 

Apropos  Potential. Lilly mit ihrer Partnerin Jana (TSV Friedberg) haben sagenhaftes geleistet. Die beiden haben als jüngste Teilnehmerformation in der AgeGroup (bis 16 Jahre) diesen Wettkampf nicht nur beeindruckend gewonnen, sondern auch für nachhaltige Präsenz in den Köpfen der Anwesenden inklusive Bundestrainer    gesorgt. Wir gratulieren an dieser Stelle beiden und wünschen euch noch viele solcher Glücksmomente.

Auch hier folgt ein ausführlicher Bericht von Sandra.

 

Bilder werden in den nächsten Tagen hochgeladen.  

 


Bergwanderung 2018                                                                                                       07.10.2018

Am Samstag, den 15.September 2018 trafen sich die Wanderfreunde, um wiedereinmal einen wunderschönen gemeinsamen Tag in den Bergen zu verbringen. Gegen 10 Uhr kamen wir bei leichtem Regen in Nesselwang an. Doch die Freude wurde nicht getrübt.

 

Wir gingen durch unberührte Natur , durch Wälder und Wiesen und erreichten nach einer 3/4 Stunde die Wallfahrtskirche Maria Trost, an der die ersten ihren Hunger und vor allen Durst stillten.

Weiter ging der Aufstieg zur Kappler Alp auf 1350 m. Diese erreichten wir kurz vor der Mittagszeit. Allmählich klarte es auf, die ersten Sonnenstrahlen wagten sich durch die Wolken hervor.

 

Nach 20 Minuten erreichten wir das Sportheim Böck (1500 m), an dem sich die Wege trennten. Wer den steilen Abstieg zur Mittelstation nicht wagte, nahm die Gondelbahn und genoss die herrliche Aussicht von oben.

So trafen sich alle zum gemeinsamen Essen und Trinken in der Enzianstube an der Mittelstation (1180m), so dass man sich für den gemeinsamen Abstieg entlang dem Wasserfallwanderweg rüsten konnte. Nun führte der Weg durch herrliche Waldwege, entlang am rauschenden Wasserfall, entlang von Steigen und Stufen. So waren alle gegen 15 Uhr am Parkplatz angekommen, wo jeder die Heimreise antrat.

 

Wir danken Gerd für die tolle Organisation und freuen uns auf weitere gemeinsame Unternehmungen!


Auch wenn unsere eingereichten Zeitungsartikel nicht immer abgedruckt werden, möchte ich euch diesen hier über den Fürst Karl Cup, verfasst von Svenja Vollbracht nicht vorenthalten:

 

Großes Debüt des SAV´s beim 1. Fürst-Carl-Cup

Eine Trainerin startet zum allerersten Mal als Sportler auf einem Wettkampf.

 

Am 14.07.2018 ging es für vier Formationen des SAV-Augsburg-Hochzoll zum Fürst-Carl-Cup nach Ellingen. Dieser wurde erst Anfang des Jahres ins Leben gerufen und fand zum allerersten Mal statt. Für den Verein UFC Ellingen eine große Sensation. Erwartet wurden über 50 Formationen aus ganz Bayern, darunter auch der SAV. Voller Vorfreude und Anspannung ging es früh morgens für unsere acht Mädchen los. Sie übten wochenlang für den Wettkampf und freuten sich ihr Können unter Beweis zu stellen. Alle Formationen gingen jeweils mit einer Übung an den Start.

Als erstes ging vom SAV-Augsburg Lilly Maresch mit ihrer Partnerin Jana Semenchencko, vom TSV Friedberg, in der Schüler-Klasse an den Start. Die beiden zeigten in der Vollklasse eine Balanceübung, die nur aus gehaltenen und gestandenen Elementen besteht. Erst vor einigen Wochen sind die Beiden mit dieser Übung Deutscher Meister in der Jugend-Klasse geworden und durften erneut zeigen, was sie drauf haben. Leider konnte der sonst so sichere Handstand zu Beginn der Übung nicht fixiert werden und brachte den Zwei einen ordentlichen Abzug ein. Doch sie bauten das Element erneut auf und standen diesmal bombenfest. Eine weiterhin wunderschön geturnte Übung, wie man sie normalerweise von den Beiden kennt, brachte ihnen am Ende 22,55 Punkte und einen ersten Platz ein.

Als nächstes gingen Melanie Reichert und Jasmin Brändle in der Altersklasse WENA-A1 an den Start. In ihrer Starterklasse einer der Jüngsten, zeigten sie eine sauber geturnte, sichere Übung. Der, kurz vor der Übung noch einmal fleißig geübte Schulterhandstand mit Umgreifen, der zuvor noch unsicher war, wurde von den Beiden auf den Punkt geturnt. Ihre lustige und fröhliche Übung brachten ihnen 21,51 Punkte ein. Ganz knapp am Treppchen vorbei belegten sie einen guten 4. Platz und konnten mit ihrer gezeigten Leistung zufrieden nach Hause fahren. Die Beiden werden in Zukunft in einem Trio weitertrainieren und können sich nun auf die neuen Erfahrungen freuen, die sie sammeln werden.

Gleich nach der ersten Pause ging unser WENA-A2 Trio mit Emma Maier, Elisabeth Schander und Hannah Diekamp auf die Matte. Mit ihrer peppigen, schnellen Übung, die mit dem Lied „Booty Swing“ hinterlegt ist, erreichten die Drei eine Wertung von 21,25 Punkten. Der zuvor noch gefürchtete Flick-Flack der zwei Großen wurde ordentlich durchgeturnt und konnte sich sehen lassen. Sie turnten ihre Übung sicher durch und gingen mit viel Applaus von der Matte. Am Ende behaupteten sie sich gegen mehrere Gegner und landeten auf einem wohlverdienten 3. Platz. Über diese Platzierung können sie sich riesig freuen, sie sind nicht umsonst bereits „alte Hasen“.

Kurz vor dem Ende kam es dann zu dem großen Debüt des SAV-Augsburgs. Bereits seit 12 Jahren trainiert Sara Fischer in unserem Verein und ist auch als Trainerin tätig. Jedoch startete sie noch nie zuvor auf einem großen Wettkampf. Umso mehr konnte sie sich nun mit ihrer Partnerin Fee Schwedes auf ihre allererste Meisterschaft freuen. Die Beiden zeigten ihre kombinierte Übung in dem größten Starterfeld des Tages, im Breitensport. Leider ist Sara ein paar Jahre zu alt für ihre kleine Oberpartnerin, da es in der Sportakrobatik eine Alterbegrenzung gibt, bei der nicht mehr als fünf Jahre zwischen beiden Partnern liegen dürfen. Dennoch gibt es die bereits erwähnte Altersklasse Breitensport als Möglichkeit trotzdem weiterhin zu trainieren. Für die Zwei natürlich sehr gelegen, durfte man am Fürst-Carl-Cup auch als Breitensportler starten und so war der erste Start gesichert. Trotz großer Aufgregung turnten sie mit ihrer überzeugenden Star-Wars-Übung einer der höchsten Schwierigkeiten ihrer Klasse. Ihr sicherer Salto aus der Rückenwaage und ihr Brückenelement standen auf den Punkt. Leider konnten sie ihren Knotenstütz am Schluss der Übung keine ganzen drei Sekunden halten und mussten einen Abzug hinnehmen. Am Ende konnten die Beiden sich trotzdem über stolze 22,08 Punkte und einen sechsten Platz freuen.

 

Schlussendlich können alle Sportler mit ihren gezeigten Leistungen stolz und zufrieden sein. Mal wieder konnten unsere Mädchen zeigen, was sie alles auf dem Kasten haben und können nun weiter an sich wachsen und arbeiten. Nach einem langen Tag voller Aufregung und Nervosität ging es dann wieder Richtung Heimat, um am nächsten Tag die Vereinsmeisterschaft zu bestreiten.


Deutsche Meisterschaft Jugend 2018                                                                                                     17.06.2018

 

Heute dürfen wir uns alle freuen. Unser Damenpaar Lilly und Jana (Startergemeinschaft SAV Augsburg/TSVFriedberg) holten in der Balance den 1. Platz sowie in Dynamic und Mehrkampf den 3. Platz.

Herzlichen Glückwunsch!!!

 

Auch unser neuformiertes Trio mit Gloria, Eva und Milla hat sich in einem starken Starterfeld mit einem 20. Platz in Dynamic und einem 24. Platz in der Balance achtbar geschlagen. Jeder Wettkampf lohnt sich, denn man lernt dazu und bekommt ein Gespür für das Wesentliche.

 

Wir sind auf euch alle sehr  stolz. Der Fleiß der Sportler und das Engagement der Trainer wurden belohnt. Insgesamt war es ein sehr harmonischer Wettkampf mit viel Spaß und angeregten Unterhaltungen, einem starken und engagierter Fanblock vom SAV Augsburg-Hochzoll und dem TSV Friedberg spornten die Sportler zu Höchstleistungen an. Sport verbindet eben. Wir freuen uns auf die nächsten Wettkämpfe und träumen schon heute davon mit noch mehr Formationen auf so einen Wettkampf wie die Deutsche Meisterschaft zu fahren.

 

Bilder und ein ausführlicherer Bericht folgen.


Vereinsmeisterschaft trifft Flohmarkt                                                                                                 13.6.2018

 

Wer als kleiner Akrobat trainiert stellt irgendwann einmal fest, dass die liebgewonnene SK-Hose, der Trainingsanzug oder gar Wettkampfanzug einfach nicht mitgewachsen ist.

 

Um eine Kleiderschrankexplosion zu vermeiden bieten wir bei der Vereinsmeisterschaft am 15.7.2018 die Möglichkeit die obengenannten Sportakrobatikkleidungsstücke zu verkaufen.

 

Interessenten melden sich bitte bei Susi Baur im Training bzw. über unsere mail-Adresse.

 


Sportlerehrung des Landkreises Aichach-Friedberg           13.6.2018

 

Auch der Landkreis Aichach Friedberg ehrt jährlich seine Sportler und Funktionäre.

 

Diesmal wurde unser Damenpaar Jana und Lilly für ihre Erfolge geehrt. Die beiden haben sich im Rahmen einer Startergemeinschaft TSV Friedberg und SAV Augsburg gefunden.

 

Sportakrobatik verbindet und wir freuen uns für die beiden und wünschen auch weiterhin viel Erfolg, Spaß und verletzungsfreie Wettkämpfe und Trainingseinheiten.

 

Herzlichen Dank an die beiden Trainerinnen für ihr Engagement.


Auftritt bei AWO in Kissing                                                                                                                          13.06.2018

 

Die AWO (Arbeiterwohlfahrt) in Kissing veranstaltet jährlich ein großes Gartenfest, bei dem bis zu 300 Personen kommen. Eine wundervolle Kulisse für einen Auftritt.

Wir wurden freudig empfangen und nach einer Aufwärmephase ging es auch schon los.

 

Unsere Sportler zeigten ihre Choreografien und zwei Gruppenauftritte. So was ist für die Entwicklung unserer Sportler sehr wichtig um Lampenfieber abzulegen und eine gewisse Routine zu bekommen.

 

Die Zuschauer bedankten sich mit viel Applaus und Worten des Dankes. Wir bedanken uns für die Gelegenheit und freuen uns natürlich auf ein Wiedersehen. Bilder findet ihr wie üblich in der Bildergalerie.

 

Der nächste Event im Kinderheim in Hochzoll steht vor der Tür und wir freuen uns schon alle auf diesen Auftritt. Dort tritt die VLG, LG und erstmalig auch die Zirkuskünste auf.

 

Freut euch.


Silber und Bronze bei den Deutschen Meisterschaften der Sportakrobatik                             31.05.2018

Am 11./12.5.2018 fanden in Mainz-Laubenheim die Deutschen Meisterschaften der Schüler in der Sportakrobatik statt. Aus Augsburg-Hochzoll waren dieses Jahr zwei Formationen am Start.

 

In der Klasse der Damengruppen startete das Trio Miyu Nguyen (10), Sabrina Wilbold (13) und Gloria Schell (13). Die drei Sportakrobatinnen sind zwar bereits „alte Hasen“, was ihre Wettkampferfahrung angeht, jedoch nahmen sie dieses Jahr zum ersten Mal an Deutschen Einzelmeisterschaften teil. Obwohl sich Sabrina in der Vorbereitung eine Bänderdehnung am Fuß zugezogen hatte, konnte die Formation gestärkt durch den Gewinn der Bayrischen Meisterschaft im letzten Monat in den Wettkampf gehen. Das hoch gesteckte Ziel der Trainerinnen Nicole Wilbold und Sandra Maresch, eine einstellige Platzierung zu erturnen und somit innerhalb der ersten Hälfte der Konkurrenz zu landen, konnte bereits mit dem 9. Platz in der Balanceübung erreicht werden. Mit ihrer tollen Tempoübung – gespickt mit vielen schwierigen Salti – wurden sie hervorragende 7. und lagen am Ende sogar nur 2,5 Zehntel hinter den Viertplatzierten.

 

Zwei Medaillen von der Deutschen Meisterschaft mit nach Hause nehmen durfte Lilly Maresch (9) gemeinsam mit ihrer Partnerin Jana Semenchenko (12) vom TSV Friedberg. Die beiden amtierenden Bayerischen Mehrkampfmeisterinnen konnten ihren Überraschungserfolg vom letzten Jahr, den Gewinn der Bronzemedaille in der Balanceübung, sogar noch toppen. Mit ihrer neuen und gefühlvollen Balanceübung mit weitaus schwierigeren Elementen mussten sie sich mit ihrer sehr sauberen Technik lediglich den WM-Teilnehmern aus Düsseldorf geschlagen geben und durften sich eine wohlverdiente Silbermedaille umhängen lassen.
Bis wenige Tage vor dem Wettkampf war noch unklar, ob die beiden auch mit ihrer Tempoübung an den Start gehen können, da sich Lilly in der Vorbereitung am Fuß verletzt hatte. Aber der unbedingte Wille und die behutsame Vorbereitung von Landestrainerin Nina Wente machte sich bezahlt. Die beiden noch sehr jungen Akrobatinnen konnten die Kampfrichter auch mit ihrer peppigen „Salti“-Übung überzeugen und landeten nach langem Warten überglücklich auf dem 3. Platz und ließen damit 18 weitere Damenpaare aus ganz Deutschland hinter sich.
Für diese herausragende Leistung bekamen sie nicht nur vom Bundestrainer Igor Blintsov großes Lob, sie qualifizierten sich somit auch für die Deutschen Meisterschaften der Jugend im Juni in Sindelfingen.

 

Anmerkung Foto: Felix Kuntoro

 

 


Anni Binapfl                                  15.05.2018

Unser Verein wurde 1957 von besonderen Menschen für Menschen gegründet, die Freude an der Sportakrobatik und Gemeinschaft hatten. Denen es wichtig war, dass Kinder eine sportliche wie emotionale Heimat haben. Diese DNA wurde auch uns vererbt. Darauf sind wir als SAV stolz.

 

Noch letztes Jahr feierte Anni Binapfl mit uns den 60-zigsten Vereinsgeburtstag. Es war für mich tief berührend, wie sich eine Vielzahl an Menschen zu ihr an den Tisch setzten und über die vergangenen Zeit sprachen. Es wurde diskutiert, gelacht und über alles mögliche gesprochen. Sie verfolgte begeistert die Bilder, die an die Wand projiziert wurden. Dieser Termin war ihr sehr wichtig und es war mir eine ausgesprochene Ehre ihr zu 60 Jahren Vereinsmitgliedschaft gratulieren zu dürfen. Und ehrlich gesagt, kam ich mir in diesem Augenblich auch etwas unwürdig vor, bei all den Verdiensten von ihr

Anni Binapfl hat den Verein mitgeprägt und ihm eine Seele gegeben.  

 

Am Sonntag erhielten wir die traurige Nachricht über ihren Tod. Wir werden ihr Andenken in unseren Herzen bewahren.

 

Wer einen geliebten Menschen verloren hat, weiß welche Lücke er hinterlässt. Das in Worte zu fassen ist nicht möglich.

Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei ihrer Familie, die einen einzigartigen Menschen verloren hat.   

 


Messen mit den Besten der Sportakrobatik!                                                                     10.05.2018

Am Freitag und Samstag finden in Mainz die Deutschen Meisterschaften der Schüler in der Sportakrobatik statt.

Aus Augsburg-Hochzoll sind dieses Jahr zwei Formationen am Start. In der Klasse der Trios starten Miyu Nguyen (10), Sabrina Wilbold (13) und Gloria Schell (13). Die drei Sportakrobatinnen sind zwar bereits „alte Hasen“, was ihre Wettkampf-erfahrung angeht, jedoch starten sie dieses Jahr zum ersten Mal bei Deutschen Meisterschaften. Der Gewinn der Bayerischen Meisterschaft im letzten Monat lässt auf eine gute Platzierung neben all den

anderen hochkarätigen Startern aus ganz Deutschland hoffen.

Besonders stark schätzen die Trainerinnen Nicole Wilbold und Sandra Maresch die drei Mädchen in ihrer Tempoübung – gespickt mit vielen schwierigen Salti – ein, auch wenn Sabrina leider gehandicapt durch eine Bänderdehnung auf die Matte gehen wird.

 

Als weitere Sportlerin vom SAV mit von der Partie ist Lilly Maresch (9) mit ihrer Partnerin Jana Semenchenko (12) vom TSV Friedberg. Die beiden amtierenden Bayerischen Meisterinnen konnten bereits bei den letztjährigen Deutschen Meisterschaften einen kleinen Überraschungserfolg landen und nahmen verdientermaßen die

Bronzemedaille in der Balanceübung mit nach Hause. Dieses Jahr sind die Erwartungen des Damenpaares dementsprechend hoch, da sie sich zum Ziel gesetzt haben, mit ihrer neuen und gefühlvollen Balanceübung mit weitaus schwierigeren Elementen wieder auf das Treppchen zu kommen. Bis Anfang dieser Woche war

jedoch noch unklar, ob die Beiden auch mit ihrer Tempoübung an den Start gehen können, da sich Lilly in der Vorbereitung nacheinander an beiden Füßen verletzt hat. Inzwischen sind aber Sportlerinnen wie Trainerinnen trotz des Trainingsrückstandes sehr zuversichtlich.

 

Wir dürfen demnach sehr gespannt sein, mit welchen Erfolgen unsere heimischen Sportakrobatinnen von der Deutschen Meisterschaft zurückkehren werden.


Bayerische Meisterschaften 2018             29.04.2018

Im Februar durften wir uns über einen sehr guten Start in die Wettkampfsaison freuen. Da freuten wir uns das erste Mal.

Es gibt aber immer noch eine Steigerung. Bei der Bayerischen Meisterschaft am 21.4. in Eggols-heim zeigten unsere Sportlerinnen in allen Starter-klassen sagenhafte Leistungen. Insgesamt 20 Podestplätze, davon 15 x 1.Plätze, 5 x 2.Plätze sowie 1x 4.Platz, 1 x 5.Platz und 2 x 6.Plätze.

 

Beginnen möchte ich diesmal mit der Meisterklasse. Wie bei allen anderen spürte man bei Lisa, Samira und Svenja den Spaß und die Leidenschaft für unseren Sport. In den Kategorien Balance, Dynamic, Combi und Mehrkampf wurden sie jeweils Erster. Sie spielten hier all ihre langjährige Erfahrung aus und turnten ihre Choreographien souverän durch.

In der Kategorie Jugend hatten wir drei Formation am Start. Antonella und Miyuki bei den Paaren sowie Eva, Gloria, Milla und Katharina, Lotti, Serafina bei den Trios zeigten ihr Können.

Antonella und Miyuki versprühten Eleganz und Glamour in ihren Übungen. An der Stelle sei erwähnt, dass Antonella trotz einer Sehnenscheidenentzündung starten wollte und zwischen jeder Übung ihre Arme einbandagiert hatte. Beide waren hochkonzentriert, so war es nicht verwunderlich, dass sie in Dynamic, Combi sowie im Mehrkampf jeweils den ersten Platz belegten und in Balance den zweiten Platz.

Das Trio  Eva, Gloria, Milla konnten sich erst nach den Weihnachtsferien auf Wettkämpfe vorbereiten. Anna-Lena hat die Wettkampfparte verlassen und Eva wurde in das Trio neu eingebaut. Speziell in ihrer Combi-Übung tanzte der sprichwörtliche "Bär" auf der Tribüne, obwohl diese Übung erst seit etwa 2 Wochen fertig ist. Der Fanclub des SAV leistete ganze Arbeit und klatschte bei allen Mädels unermüdlich mit. Mancher Fußballverein würde sich so ein engagiertes Publikum wünschen. Am Ende durften die drei sich über einen zweiten Platz in Dynamic, Combi und Mehrkampf und einen vierten Platz in der Balance freuen.

 

Das zweiten Trio  Katharina, Lotti, Serafina zeigte erstmalig ihre Übung in Balance. Die drei Mädels sind auch noch nicht lange zusammen, aber man spürt den Willen, sieht das Können und weiß, dass auch hier etwas heranwächst das in ein bis zwei Jahren richtig brillieren wird. Am Ende landeten sie auf einem beachtlichen sechsten Platz.

 

Bei den Schülern hatten wir die Startergemeinschaft Lilly (SAV Augsburg) und Jana (TSV Friedberg) am Start. Die beiden beherrschten regelrecht ihre Starterklasse. Mit viel Engagement und Biss haben sich die beiden die letzten Wochen vorbereitet. Auch eine Verletzung von Lilly an der afa, die sich gottseidank als harmlos herausstellte, konnte die zwei nicht bremsen. Am Ende siegten sie in alle Kategorien und viel Freude herrschte bei beiden Vereinen.

Das Trio Gloria S., Sabrina und Miyu in der Schülerklasse waren ebenfalls nicht zu bremsen. Wer beim Auftritt im Goldenen Saal in Augsburg dabei war kann sich an die Szene erinnern, als Miyu zum Salto in die Luft katapultiert wurde. Damals herrschte absolute Stille im Raum um anschließend tosender Applaus. Und so war es diesmal ebenfalls. Die gesamten mitgereisten Schlachtenbummler des SAV waren wieder nicht zu halten. Auch diese drei dominierten in allen Kategorien und wurde jeweils mit einem ersten Platz belohnt.

 

Unser Nachwuchs war ebenfalls stark vertreten. Das Trio Elisabeth, Emma, Hanna startet in Nachwuchsklasse A2 und freuten sich am Ende über einen starken zweiten Platz.

In der Nachwuchsklasse A1 hatten wir drei Damenpaare am Start. Jasmin, Hannah und Lena, Lilu sowie Melanie, Jasmin. In einem starken Feld belegten Jasmin, Hannah den vierten Platz, Lena, Lilu den fünften Platz und Melanie, Jasmin den sechsten Platz. Punktemäßig lagen alle Starter sehr nah beieinander. Wer sich die drei Formation ansehen durfte, sieht hier auch das Potential für die Zukunft. Und so trainierten die drei Formationen am darauffolgenden Sonntag fleißig weiter.

An dieser Stelle herzlichen Dank an alle Trainerinnen für die erstklassige Vorbereitung. Des Weiteren ein Dankeschön an Tobias und Vivian für ihre Tätigkeit als Kampfrichter. Nicht zu Letzt sollten die vielen Fahrer und Schlachtenbummler nicht unerwähnt bleiben. Ein Verein wirkt ebenfalls nur in einer funktionierenden Gemeinschaft, wo sich jeder mit seinem Engagement und Talent einbringen kann.

  

Eine erfreuliche Anmerkung an dieser Stelle. Jasmin und Hannah haben auf Grund ihrer Leistungen beim Nachwuchsturnier und der Bayerischen Meisterschaft eine Einladung zum Sichtungslehrgang des WENA-Kaders erhalten. 

Ebenfalls im Landeskader sind Lilly, Jana (TSV Friedberg), Lisa, Samira mit Svenja und Gloria, Miyu mit Sabrina.

Herzlichen Glückwunsch allen und wer noch Bilder sehen möchte, muss einfach in unserer Bildergalerie stöbern.:)

 


Sportakrobatik meets afa 2018           18.04.2018

 

Auch in diesem Jahr gibt es für den Sportakrobatikverein Augsburg Hochzoll 1957 e.V. eine Vielzahl an Terminen. Wettkämpfe und Auftritte wechseln sich ab und bieten unseren Sportlern die Gelegenheit ihr Können und Begeisterung für unsere einzigartige Sportart zu zeigen.

 

So auch auf der Augsburger Frühjahrausstellung 2018. Am letzten Wochenende der afa hatte die Sportregion Schwaben die Gelegenheit sich zu präsentieren. Auch unsere Sportakrobaten zeigten die Bandbreite unseres Vereins. Sowohl auf der Showbühne in der Halle 1 als auch auf der Turnfläche der Sportregion Schwaben traten unsere Sportler am Samstag und Sonntag auf.

 

Samstag zeigte unsere Leistungsgruppe ihr Können. Zuerst mit Wettkampfübungen und zum Abschluss mit einem überwältigenden Gruppenauftritt. Viele Applaus und Begeisterung erhielten unsere Mädels. Im Anschluss an den Auftritt durften unsere Formationen noch zum Kaderlehrgang.

 

 

Am Sonntag durften dann die Sportler der Vorleistungsgruppe und des Breitensports ran. Auch sie zeigten ihre Wettkampfübungen und anschließend sogar zwei Shows.

Hinsichtlich Applaus und Begeisterung standen sie unserer Leistungsgruppe in nichts nach. Wir freuen uns über alle unsere Talente.

 

Nächsten Samstag stehen die Bayerischen Meisterschaften in Kersbach an und somit war der Auftritt auf der afa für viele Formationen eine gelungene Generalprobe.

 

In den Auftrittspausen erklärten unsere Moderatoren die wesentlichen Fakten unseres Sportes. Aufmerksam lauschten die Zuschauer bei den Ausführungen zur Geschichte unseres Vereins und zu den Ausblicken in die Zukunft. Die Seele eines Vereins sind die Menschen, die sich einbringen und mitmachen. An beiden Tagen hatten wir eine Vielzahl an Helfern, die Flyer verteilten, Matten und Aufsteller trugen usw.. Wir dürfen uns auch glücklich schätzen, dass unsere Trainer mit so viel Engagement tätig sind.

 

Freuen Sie sich nun mit uns auf weitere Auftritte und Wettkämpfe. Seien Sie dabei. Eine Vielzahl an Bildern ist auf der homepage hinterlegt, ebenso die Termine der nächsten Events.

 


Lehrgang mit Pit und Alex                     26.3.2018

 

Mindestens einmal pro Jahr bekommen wir Besuch von zwei Urgesteinen der Sportakrobatik. Pit und Alex sind auf Grund ihrer Erfahrungen als Sportler und Trainer sehr kompetent und immer wieder gerne gesehen.

Unsere Mädels und auch unsere Quotenjungs lernten bei diesem Lehrgang ihre Technik im Springen und Übungsablauf weiter zu verfeinern. Es wurde auch viel gelacht, denn Haupttreiber sollte bei aller Ernsthaftigkeit im Training trotz alledem der Spaß sein.

Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.

Bilder wurden von Jasmin in der Bildergalerie platziert.


 

Vorstandswahlen beim Sportakrobatikverein Augsburg Hochzoll 1957 e.V.                  17.3.2018

 

Dieses Jahr wird alles anders. Unter diesem Motto haben wir die Mitgliederversammlung in diesem Jahr gestaltet. Statt am Mittwochabend haben wir dieses Jahr den Freitag gewählt. Wir hatten uns auch entschieden Kleinigkeiten zum Essen zu reichen. Die Stuhlreihen waren alle so angeordnet, dass jeder einen freien Blick auf den überdimensionalen Bildschirm hatte.

 

An diesem Abend wurden Videos und Bilder von den Sportakrobatikevents des letzten Jahres bzw. Jahre gezeigt. Sei es der sensationelle Auftritt bei der Sportlerehrung oder La. Strada oder der Hochzeits-messe. Die Anwesenden waren beeindruckt über die geleisteten Aktionen, die nur dank einer hervorragenden Mannschaft durchgeführt werden konnte. SportlerInnen, TrainerInnen und Vorstandschaft sowie eine Vielzahl an Eltern waren hierfür verantwortlich.

Da unser Verein zum Großteil Kinder und Jugendliche hat, war es schon sehr erfreulich, dass 36 von 110 wahl-berechtigte Mitglieder ihren Weg in den Holzerbau gefunden haben. Einige haben sich kurzfristig entschuldigt. Ansonsten hätten wir eine Quote von 50% der Mitglieder gehabt. Nach einer Begrüßung aller Anwesenden wurde als erstes das Video vom Auftritt bei der diesjährigen Sportlerehrung gezeigt. Von den Gesichtern konnte Anerkennung und Bewunderung abgelesen werden, aber auch Stolz Mitglied des Vereins seien zu dürfen.

 

Anschließend wurde vom 1. Vorstand Alexander Baur ein Bericht über das letzte Jahr im speziellen und im Allgemeinen über die letzten drei Jahre dargelegt. Während des Vortrags lief eine Diashow über diverse Aktivitäten über den Bildschirm, so dass sich jeder ein Bild über die Ereignisse machen

konnte.

Das Jahr 2017 war geprägt von unserer 60 Jahrfeier. Eigentlich kann man hier von einem Feierjahr mit nicht endend wollenden Events sprechen. Speziell das Sommerfest war ein voller Erfolg. Alte Bekannte haben sich getroffen und eine Vielzahl an Geschichten wurden ausgetauscht. Eine Wiederholung in einigen Jahren haben wir geplant. Das Sommerfest war im Übrigen die Geburtsstunde der Einzigartigen, die an der Weihnachtsfeier ihren ersten Auftritt hatten. Die vier Athleten hatten einen Wahnsinnsspaß und können nur jedem empfehlen einfach seinen Schatten zu springen und mitzumachen.  

Wieder mal beeindruckend war das sehr große Engagement aller fleißigen Helfer, die diese Vielzahl an Aktionen erst möglich gemacht haben. 

 

Der Vorstand bedankte sich an dieser Stelle bei allen die hier unterstützt haben und prophylaktisch bei allen, die sich noch nicht getraut haben. 

Besonders erwähnt wurden die drei aus der Vorstandschaft, die unserem Verein die letzten Jahre mit Ihrem Engagement gestützt haben und nun leider aus der Vorstandschaft ausscheiden. Hans Keckeisen als unser zweiter Vorstand, Claudia Vollbracht als Schriftführerin und Marion Schwarz als Kassenwart haben hier außerordentliches geleistet. Jeder einzelnen hat hier unserer aller Anerkennung verdient.  

 

Rückblickend auf die drei Jahre wurde einiges gestemmt. Sei es die Restrukturierung und Definition von Verantwortlichkeiten im Trainingsbetrieb, diverse Investitionen, Ausbildung von Trainern und Kampfrichtern oder eine Vielzahl an Auftritte. Es ist eine Freude, wenn man zurückblickt und natürlich eine Herausforderung im Blick nach vorne. Eine Vielzahl an Aktionen und Wettkämpfen wurden absolviert. Auftritte beim Neubürgerempfang der Stadt Augsburg, bei der afa 2017, in Altenheimen, bei der Fa. Ludo fact, beim Lechuferfest, bei La Strada sowie bei den Sommerfesten am RDG und der CSU und der Hochzeitsmesse La diva.

Dieses Jahr starteten wir mit dem Bayrischen Nachwuchsturnier in die Wettkampfsaison. Der darauffolgende Event, der Auftritt bei der Sportlerehrung der Stadt Augsburg, war für alle Beteiligten ein wunderschönes Erlebnis. Sowohl der Auftritt als auch die Ehrung der beiden Formation anlässlich des Gewinns der DMM waren eine Auszeichnung für uns.

 

Das anschließende Lob von vielen Seiten und Auftrittsanfragen bestätigen, dass wir alles richtig machen. Generell hat so ein Auftritt auch eine zu unterschätzende Außenwirkung für die Sportart.

 

Die Leistungsgruppe als auch die VLG entwickeln sich prächtig. Die Trainerinnen leisten hier sehr gute Arbeit. Das zusätzliche Engagement von H. Payer (Balletttrainer), Familie Lochno für das Krafttraining, die Stunden mit der Landestrainerin Nina Wente und die Workshops mit Pit (und vielleicht auch wieder Alex) ergänzen hier sehr gut. Die Weichen sind auf jeden Fall gestellt.  

Der Breitensport spielt aber nach wie vor eine wichtige Rolle in unserem Verein. Das Kinderjoga und das Turn-Fit (analog zum Gaby-Turnen) wurden leider nicht wie gehofft angenommen. Dafür haben wir unsere Zirkuskinder ein passendes Trainerteam gefunden, die hier sehr gute Arbeit leisten. Wir werden die ersten Auftritte dieser Gruppe am Sommerfest des katholischen Kinderheims sehen. Aber auch die Sportakrobatik wird hier zu sehen sein. Der Auftritt wird in einem richtigen Zirkuszelt stattfinden.  

 

Des Weiteren haben wir das Angebot von Gabi erweitern können. Nun besteht die Möglichkeit Montag, Mittwoch und Freitag seinen Körper zu stählen.  

Weitere Angebote möchten wir die nächsten Jahre noch entwickeln.

Nach dem Bericht der Kassiererin Marion Schwarz und den Revisoren legt die Jugendleiterin ihren Bericht über die sportlichen Leistungen ab.  

Anschließend fanden dann die Neuwahlen statt. Unser Vorstand hat sich weiter verjüngt.

Mit Durchschnittsalter von 37 Jahren und einer Männerquote von 27% sind wir erfreulicherweise gut gerüstet für die Zukunft. Unser Verein ist für neue Ideen offen und hat seinen Charme auf Grund der Einzigartigkeit der Sportart.

Nachfolge wird nicht geregelt, sondern gemacht.

 

Mehr über uns wissen will, kann sich auf unser homepage unser Leitbild durchlesen. Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht. Ehrenamtliches Engagement ist sicherlich manchmal anstrengend und mit viel Arbeit verbunden. Aber wer auf Gemeinschaft wert legt, ist bei uns richtig.

Gewählt wurden

 

1.Vorstand Alexander Baur, 2.Vorstand Thomas Seifert, Schriftführerin Judtih Kreuzer, 1. Kassiererin Skadi Seifer, 2. Kassiererin Susi Baur, Revisioren Ursula Edelmann und Corinna Gruber, Beisitzer Tobias Winterholler und Svenja Vollbracht, Jugendleiterin Jasmin Winterholler und Presse Vivian Keckeisen.

 

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle für die Bereitschaft mitzumachen. Viel Erfolg bei eurer Arbeit.

 

 

 


Sportlerehrung 2018                             3.3.2018

 

Diesem Termin haben wir langen entgegengefiebert. Am 1. März fand die alljährliche Sportlerehrung der Stadt Augsburg im Goldenen Saal statt. Wir, der Sportakrobatikverein Augsburg Hochzoll 1957 e.V. , durften das Rahmenprogramm des ganzen Abends gestalten.

 

Über 30 Sportlerinnen zeigten vor einem begeisterten Publikum ihr Können. Viel Applaus gab es und anerkennende Worte,über die wir uns sehr freuten. Die Bandbreite unserer Sportart wurde offenbart und wer bis dato nicht (mehr) wusste, dass es die Sportakrobatik in Augsburg gibt, wurde eines Besseren belehrt.

 

Zu Beginn der Veranstaltung durften sich unsere Nachwuchskräfte präsentieren. Unter dem Motto „Sportakrobatiknachwuchs in action“ zeigten unsere Jüngsten ihr Erlerntes. Der sichtlich beeindruckter Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl begrüßte alle geladenen Gäste und erwähnte hierbei auch seine Begeisterung für den Auftritt unserer Sportler.

 

Nach dieser Rede war der Breitsport dran. Dieser Auftritt stand unter dem Motto „Sportakrobatikbreitensport stellt sich vor“.

Dieser Gruppenauftritt endete in einen unbeschreiblichen Applaus. Anschließend zeigten Formation der Leistungsgruppe ihre Küren. Bei den Wurfelementen hielt mancher Zuschauer den Atem an. Begeisterung machte sich bei allen breit und letztendlich war der daraus resultierende Beifall die Belohnung für alle Sportler, die in diesem Block auftraten.

 

Anschließend fand die Sportlerehrung statt. Auch von unserem Verein durften sich zwei Formationen über die Ehrung durch den Oberbürgermeister der Stadt Augsburg freuen. Charlotte Czech mit Katharina Wiedenmann sowie Eva Petersen mit Milla Neumayer wurden im November 2016 Deutsche Mannschaftsmeister und erhielten hierfür die Auszeichnung.

Stellvertretend für alle Trainer nahm Nicole Wilbold die Auszeichnung entgegen. Dies ist eine besondere Art der Wertschätzung und wir freuen uns als Verein für euch. Selbstverständlich melde wir jedes Jahr unsere Sportler für dieses Event. Strengt euch, denn es lohnt sich auf jeden Fall.

 

Nach der Sportlerehrung kam unser letzter Auftritt unter dem Motto „Viva l´acrobatica!“ statt. Der Gruppenauftritt der Leistungsgruppe war der perfekte Abschluss des Abends. Bei sämtlichen Aktionen unserer Sportler fieberte das Publikum mit. Viele Fotos wurden geschossen und am Ende des Auftritts waren alle Hände im Saal nur noch mit Klatschen beschäftigt.

 

Der nächste Programmpunkt war für den Vorstand eine Überraschung. Als er namentlich aufgerufen wurde um die offizielle Danksagung durch den Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl entgegenzunehmen, war er mindestens so nervös wie unsere Sportler vor jedem Wettkampf. Unter viel Applaus durfte er eine Dankesurkunde und wertschätzende Worte stellvertretend für alle SAV´ler entgegennehmen.

 

Dies war wirklich ein gelungener Abend der mit einem Buffet abgeschlossen wurde. Sei es beim Anstehen zum Essen oder am Ausschank oder während dem Essen. Eine Vielzahl von Menschen hat uns angesprochen, die Bewunderung für das Geleistete geäußert und ihre Begeisterung für unser Rahmenprogramm zum Ausdruck gebracht. Weitere Engagements für Auftritte sind schon gebucht und der eine oder andere hat an uns den Wunsch einer Wiederholung dieses Events herangetragen.

 

Nochmals ein herzliches Dankschön an die Trainerinnen, unsere Choreographinnen sowie an Susi Baur, die das Organisatorische abgewickelt hat.

 

Ich freue mich als Vorstand, wenn ich nächstes Jahr weitere Formationen bei der Sportlerehrung melden darf. Und wer dieses Mal nicht dabei war kann sich auf weitere Auftritte freuen. Sei es bei der Afa, im Zirkuszelt. La strada etc..

Auch dieses Jahr ist wieder viel geboten und „nebenbei“ natürlich eine Vielzahl an Wettkämpfe.

Fotos sind in der Bildergalerie zu bewundern. Wer noch weitere hat, bitte uns schicken. Vielen lieben Dank.

 


Bayerisches Nachwuchsturnier 2018       28.2.2018

 

Es ist zu einer liebgewordenen Tradition geworden die Wettkampfsaison mit dem Bayerischen Nachwuchsturnier zu starten.

Das erste Turnier dieser Art hatte ca. 40 Starter. Dieses Jahr durften wir 120 Teilnehmer von neun Vereinen begrüßen.

 

Die Vorbereitungen für dieses Turnier liefen Dank des Engagements der vielen Freiwilligen reibungslos. Ideen und Gedanken bringen uns an der Stelle ebenfalls voran und ist ein Zeichen, dass unser Verein lebt.

Der Aufbau war Dank der breiten Unterstützung ein Klacks. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön allen Beteiligten.

 

Der Wettkampf verlief verletzungsfrei. Für viele Starter war dies der erste Wettkampf, sei es in einer neuen Formation oder überhaupt das erste Mal.

 

Am Ende durften wir uns über zahlreiche Podestplätze freuen. Drei erste Plätze, zwei zweite Plätze, zwei dritte Plätze, einen vierten und einen fünften Platz waren am Ende des Tages für unseren Verein zu verzeichnen. Herzlichen Glückwunsch

 

Allen Starter haben großartiges geleistet und uns mit Stolz erfüllt. Vielen Dank an dieser Stelle an sämtliche Trainer, die diese Leistung möglich gemacht haben.

Bilder findet ihr wie gewohnt in unserer Galerie. Viel Spaß!

 


Weihnachtsfeier 2017- Vielseitiges Programm, Einzigartige Auftritte und eine Tombola mit vielen Preisen             31.12.2017

 

2017 war ein tolles Jahr für unseren Verein. Wen verwunderts, dass wir dies stilecht mit der traditionellen Weihnachtsfeier ausklingen ließen.

Das abwechslungsreiche Progamm wurde flankiert von Ehrungen unserer erfolgreichen Sportlern, ein Dankeschön an alle Ehrenamtliche (Trainer, Helfer, Vorstandschaft usw.) und dem Verlesen eines besonderen Briefes des Augsburgers Oberbürgermeisters Dr. Kurt Gribl.

Ein detaillierter Bericht zum Programm folgt noch. Zwei Dinge sollten trotzdem schon einmal erwähnt werden.

Die Idee zum Auftritt der "Einzigartigen" hatte seinen Ursprung beim Sommerfest. Vier Wochen vor der Weihnachtsfeier begannen die Vorbereitungen. In vier Trainingseinheiten studierten die Väter eine Choreografie ein, entschieden sich für eine passende Musik sowie Kleidung und übten fleißig unter den Blicken der Profis in der Halle.

Wer selbst versucht hat ein Element zu bauen weiß umso mehr die Fähigkeiten unserer Sportler zu schätzen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Trainerinnen, die uns beraten und gestützt haben sowie an drei Einzigartigen Jochen, Dieter und Tom. Der Applaus am Ende des Auftrittes war ebenfalls einzigartig. Die Aktion hat uns Väter sehr viel Spaß bereitet und vielleicht regt es den einen oder anderen Zuschauer an, ebenfalls aktiv zu werden. Wir würden uns freuen.

Ein weiterer Programmpunkt, der in diesem Jahr sehr reibungslos lief, war unsere Tombola. Die Mädels organisierten eine Vielzahl an Preisen. Der Verkauf und die Ausgabe der Gewinne fand kontinuierlich statt so dass am Ende alle mit zufriedenen Gesichter die Halle verlassen konnten. An dieser Stelle ein Dankeschön an Sandra, Bettina, Anja, Susanne, Ulrike und Simone.

Und hier noch die Liste unserer Preisspender. Auch an diese ein herzliches Dankeschön:

 

2-Rad Dreste,  Altstadtcafe Friedberg, Apotheke City Galerie, Anna Apotheke (am Kö), Apotheke EGM, AVA, Bären Apotheke, Beauty case, Brückenapotheke, Chill out, City Döner, Apotheke im Schwabencenter,Computerwerkstatt, Copy Shop Hochzoll, Dolce Vita, Faber Castel, Farben Glas Gruner, FC Bayern, FC Augsburg, Feinkost Kahn, Friseur Brenner, Friseur Zauberschnitt, Gerblinger, Hako, Hörgeräte Seifert, Hotel Drei Mohren, Koffer Kopf, Kutzenbach, Kutscher und Gehr, Kränzle`s Modehütte, Lesenswert, LEW, Metzgerei Hübl, Optimal Rad, Otto Frank GmbH, Palo Döner, Patchwork Friedberg, Peters Metzger, primavera, Pustet, Queens Pizza, Reformhaus Hochzoll Wohlfahrt, Reinigung Frego, Reisen Thal, Rosen Apotheke, Salon Uschi, Schmuck Werner, Schmuck Werner, Spitzweg Apotheke, Sportarena, Sportkind, Stadtsparkasse Augsburg (Hochzoll), Stern Apotheke (am Moritzplatz), Schlossersche Buchhandlung, Taschenbuchladen , Tee Gschwendtner (Fußgängerzone), Thalia, Teeladen City Galerie, Trautz Tanzschule, Volksbank Raiffeisenbank, Zoo Augsburg, Zugspitz Apotheke

 

 

 


 

Auftritt bei LUDO FACT                20.12.2017

 

Jeder Auftritt ist anders. Als wir die Anfrage der LUDO FACT GmbH aus Jettingen Scheppach bekamen, ob wir uns vorstellen könnten an der Firmenweihnachts-feier aufzutreten, sagten wir spontan zu.

Ein Auftritt ist geprägt durch viele Punkte. Passt die Musikanlage? Ist die Bühne bzw. Fläche passend? Läuft die Anreise nach Jettingen-Scheppach problemlos? Wie ist das Publikum? etc..

Auch diesmal waren wir gespannt. Was erwartet uns? Der Saal bzw. die Schulturnhalle war brechend voll. Wir hatten sogar die Premiere zwei Auftritte zeigen zu dürfen. Den ersten direkt nach der Rede des Geschäftsführers Herrn Walz und den zweiten eine Stunde später.

Unsere Sportlerinnen brillierten mit ihren Übungen. Es war Anspannung und Bewunderung bei den Zuschauern ins Gesicht geschrieben. Der tosende Applaus war ein Gänsehauterlebnis pur für uns alle.

Die zweite Premiere an diesem Abend war die Aufführung der Akro-Show. Auch hierfür gab es sehr viele positive Rückmeldungen. Am Ende fuhren wir frisch gestärkt und mit viel Glückshormone im Blut nach Hause. Wir freuen uns über weitere Auftritte dieser Art.

An dieser Stelle herzlichen Dank an die Begleiter, Trainerinnen und Sportlerinnen für die sagenhafte Leistung und Vorbereitung.

Weitere Bilder sind in der Galerie. Wer noch welche beisteuern kann, soll sich einfach melden.


 

Silber bei den Deutschen mit der Bayerischen Mannschaft               14.11.2017

 

 

 

Das große Kräftemessen der Landesverbände der Sportakrobatik fand dieses Jahr in Düsseldorf statt. Der SAV Augsburg-Hochzoll stellte für Bayern zwei Formationen in unterschiedlichen Mannschaften.

 

Das Damenpaar Charlotte Czech (9) und Katharina Wiedenmann (14) startete wie bereits letztes Jahr in der Nachwuchsmannschaft. Ihre Übung wurde seit dem letzten Jahr um einige Schwierigkeiten erweitert und sie meisterten diese mit Bravour und toller Ausstrahlung. Sie verhalfen der Bayerischen Nachwuchsmannschaft mit der höchsten Wertung innerhalb des Teams zu einem hervorragenden zweiten Platz. Dies war der letzte Einsatz der beiden als Damenpaar und sie freuen sich, dass es für sie ab jetzt als Trio weitergeht.

 

Ebenfalls mit von der Partie für den SAV Augsburg-Hochzoll war Lilly Maresch (8), gemeinsam mit ihrer Partnerin Jana Semenchenko (12) vom TSV Friedberg. Ihre Herausforderung war, gegen alle weitaus älteren Formationen in ihrer Klasse zu bestehen, da die Mannschaftsmeisterschaft der Schüler und Jugend immer zusammengefasst wird und die meisten Bundesländer ihre Jugendformationen bis 16 Jahre an den Start schicken. Lilly und Jana legten als erste Starter für die Bayerische Jugendmannschaft mit ihrer sehr synchronen und artistisch, wie technisch anspruchsvollen Übung den Grundstein für einen herausragenden zweiten Platz hinter der Mannschaft aus Sachsen, welche ausschließlich aus EM-Teilnehmern bestand. Bayern wurde somit seiner Mitfavouritenrolle mehr als gerecht.

 

Wir freuen uns, dass der SAV Augsburg-Hochzoll mit seinen Sportlern maßgeblich am Gewinn von zwei Deutschen Vizemeistertiteln beteiligt war.

Weitere Bilder sind demnächst in der Bildergalerie

 


Anerkennung                                     13.11.2017

Wir freuen uns über jedes Lob, dass unsere Sportler bekommen. Der Brief von unserem Augsburger Oberbürgermeister hat uns alle sehr gefreut.

Es ist die Anerkennung für all das Engagement der SportlerInnen, Trainerinnen, Funktionäre und Eltern.

Nur durch viele Hände kann all das realisiert werden.

 

Man darf nicht vergessen, dass die Grundlagen für unseren Sport schon bei MUKITU gelegt, und bei den nachfolgenden Stationen wie Kinderturnen, Mädchenturnen und Mixedturnen weiter ausgebaut werden. Der Schritt in den Leistungssport, Breitensport oder Zirkus ist dann ein Weiteres.

 

An dieser Stelle herzlichen Dank auch von der Vorstandschaft für das unermüdliche ehrenamtliche Engagement aller Beteiligten.

 

Nur so funktioniert ein Verein und letztendlich auch unsere Gesellschaft.

Wer sich einbringen möchte ist herzlich willkommen. Momentan beschäftigt sich eine Arbeitsgruppe mit der Organisation der Tombola, die andere mit der Überarbeitung und Neugestaltung unserer Homepage. 2018 stehen Vorstandswahlen an. Wir freuen uns über jeden Mitarbeiter. Falls jemand nicht unbedingt ein Amt anstrebt kann er sich auch anderweitig einbringen.

Wir werden hier weitere Angebote zur Mitarbeit aufzeigen, denn wer mitmacht lebt mit. Auch nächstes Jahr stehen Wettkämpfe, Auftritte etc. an wo wir Helfer benötigen. Sei es als Fahrer, Fotografen, Fans.

 

Selbstverständlich wollen wir uns bei unserem Oberbürgermeister Kurt Gribl am 1. März 2018 mit einem beeindruckenden Auftritt bei der Sportlerehrung bedanken.

 

 

 

 

 


Horst Stephan Pokal 2017                            1.10.2017

 

Wenn der SAV auf Reisen geht kann er was erzählen. Am Freitag ab 14:00 Uhr machte sich unsere Delegation auf den Weg in Richtung Niederliebersbach, um dort an dem Horst Stephan Pokal teilzunehmen. 30 Personen in fünf Autos kamen gut gelaunt nach 4 1/2 h Fahrzeit in Weinheim an, um dort die Nacht in der Jugendherberge zu verbringen.

Der nächste Tag begann schon um 7:00 Uhr, denn um 8:30 h stand Einturnen an. Ein beeindruckendes Starterfeld von 120 Formationen erwartete uns.

Unsere Mädels präsentierten sich wieder hervorragend und so durfte wir uns am Ende über zwei erste Plätze, einen zweiten Platz, einen vierten und fünften Platz sowie einen zehnten Platz.

Für einige Formationen war dies der erste Wettkampf oder sie traten mit einer neuen Übung an. Wir freuen uns über diesen tollen Erfolg und bedanken uns an der Stelle bei allen Trainerinnen für die erstklassige Arbeit, an Susi für Organisation der Jugendherberge, an Lisa für die Erstellung der Übungssbögen, den treuen Fans/ Eltern, an unsere Choreographen , unsere beiden Kampfrichterinnen und und und. Und selbstverständlich bedanken wir uns auch bei allen, die wir jetzt vergessen haben.

Vielleicht könnten wir nächsten Jahr mit noch mehr Sportlern dort hin fahren? Wäre doch schön!

 

Bilder sind wie üblich in der Bildergalerie. Viele Spaß!!!!

 

 


Traut euch!                                   25.09.2017

 

Unser Verein bekommt öfters Auftrittsanfragen, was uns sehr freut. Diesmal bekamen wir eine ganz ungewöhnliche Anfrage für einen Einsatz auf der Hochzeitsmesse "Traut euch". Diese fand am 23.09. und 24.09.2017 im Kongress am Park (Kongresshalle für die alten Augschburger) statt.

Diese jährlich stattfindende Messe hat drei Mal am Tag eine Modenschau, bei der die neuesten Hochzeitsmodetrends präsentiert werden. Neben Kleider durften man alles rund um das Thema Hochzeit bewundern, von A wie Alleinunterhalter bis Z wie Zöpfe.

 

Im Rahmen der Modenschauen durften unsere Mädels ihr Können zeigen, während die Models die Braukleider und Anzüge für die zukünftigen Hochzeitspaare präsentierten. Dies war für uns eine wunderschöne Erfahrung und der Applaus für unsere Sportler die Belohnung für vier Minuten Akrobatik.

Wir hatten einen Riesenspaß, was auf den Fotos in der Galerie eindeutig zu sehen ist, und durften uns am Ende noch über eine Spende für unseren Verein freuen. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an Fr. Dogan von La Diva Brautmoden.

Fotos wie immer in der Bildergalerie.

 

 


La Strada 2017       10.08.2017

 

Auch dieses Jahr begeisterte der Auftritt unserer Mädels die Zuschauer bei La strada. Bei fast optimalen Bedingungen präsentierten unsere Formationen am 28.7.2017 eine begeisternde Show auf dem Rathausplatz. Viel Applaus wurde gespendet und auch der eine oder andere Euro. Wir freuen uns schon auf 2018.

 

Es sind auch reichlich Fotos erstellt worden. Verantwortlich für die wunderschönen Bilder ist Markus Schmid. Nach dem wunderschönen Auftritt auf dem Rathausplatz gab es noch die Gelegenheit zu einem Fotoshooting im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses.

Einen Auszug von den Bildern findet ihr in unserer Bildergalerie


Auftritt im Anna-Hintermeyer Stift in Augsburg

 

Wir freuen uns immer wieder über Auftrittsanfragen. Es ist nicht nur eine zusätzliche Erfahrung für unsere Sportler, sondern auch ein wunderbares Erlebnis für die Zuschauer. So traten am 18.7.2017 unsere Sportler im Anna-Hintermeyer Stift in Augsburg auf. Die Senioren freuten sich über die Darbietungen unserer Sportler. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

 

Einige Bilder sind in der Bildergalerie abgespeichert.


Unser Sommerfest

 

 

 

Anläßlich des 60-jährigen Jubiläums des Sportakrobatikverein Augsburg Hochzoll wurde ein Sommerfest im Gehörlosenzentrum in Friedberg-West ausgerichtet.

 

Lange haben wir darauf hingearbeitet. Oft den Kopf darüber zerbrochen, ob das so alles richtig ist. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die fleißigen Helfer, die im Vorfeld vieles organisiert und geklärt haben.

 

Der Aufbau funktionierte trotz einer feuchtfröhlichen Einlage aus den Wolken erstklassig. Bierzeltgarnituren aufgebaut, Poster aufgehängt, Tische verschoben, Musikanlage installiert, Bar befüllt und und und... Ein Verein wie unserer funktioniert nur mit Engagement vieler Mitglieder.

 

Auch die zahlreichen Salathersteller und Bäcker haben zum Gelingen des Festes beigetragen. Zwei wunderschöne SAV Torten rundeten das kulinarische Angebot ab. 

 

Die beiden Spanferkel und Knödel, die wir von einer langjährigen Turnerin spendiert bekommen haben, waren ein Highlight.

 

Runde 160 Vereinsmitglieder lauschten den Ansprachen des Vereinsvorstandes Alexander Baur und Herrn Max Weinkamm, der wieder rhetorisch brillierte. Er überbrachte herzliche Grüße von Herrn Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl.

 

Zur Überraschung von allen überreichte er am Ende seiner Reden einen Scheck, für den wir uns an dieser Stelle nochmals bedanken.

 

Anschließend genossen alle Teilnehmer das vorzügliche Essen. Bei abwechslungsreicher Musik und den passenden Getränken entstanden viele Gespräche, wurden Geschichten aus der Vereinsvergangeheit ausgetauscht und über die Zukunft philosophiert.

 

Die einen nutzten die Kegelbahn, während die anderen sich auf der Turnmatte vergnügten. Väter verkleideten sich, Mütter jonglierten und die Kinder klatschten Beifall oder gingen einfach ihrer Leidenschaft Sportakrobatik nach.

 

Unsere Mädels an der Bar versorgten alle Durstigen routiniert mit Getränken. Die letzten Teilnehmer des Festes sperrten um ca. 2 Uhr die Türen des Gehörlosenzentrums ab. Bei so viel positiver Ressonanz von den Vereinsmitgliedern wäre es doch schade, erst wieder in 10 Jahren zu feiern.

 

Nochmals herzliches Dankeschön an alle! Bilder vom Sommerfest erscheinen demnächst auf der Homepage https://sportakrobatik-augsburg.jimdo.com

 

Desweiterern werden spätestens Ende des Monats die letzten Bilder aus 60 Jahr SAV hochgeladen.

 

Wir freuen uns schon auf die Herausforderungen der Zukunft. Neue Angebote werden unseren Verein bereichern z.B. Zirkuskünste oder ein Frühtraining ab 7:00 Uhr für alle Altersklassen. Auch in unseren Leistungsgruppen (VLG und LG) werden wir nochmals investieren und neuartige Trainingskonzepte einführen.

 

Das ist aber erst der Anfang und daher ist der Gedanke ein Sportakrobatikzentrum in Augsburg umzusetzen die logische Konsequenz. Wann und wie wird die Zukunft zeigen.

 


Zirkus, Zirkus

Manchmal muss man einfach Glück haben. Mit großer Freude dürfen wir verkünden, dass ab Mittwoch, den 12.7.2017 Familie Hechenberger das Zirkustraining von 18 - 20 Uhr übernehmen wird.

Seit über 25 Jahren veranstalten sie Circusworkshops und ermöglichen Kindern das Artistenleben hautnah zu fühlen und selbst als kleiner Star in der Manege zu glänzen.

Es freut uns vor allem wieder jemanden gefunden zu haben, dem die Arbeit mit Kindern sehr wichtig ist.

Strahlendes Kinderlächeln über einen persönlichen Erfolg sollte für uns alle Ansporn sein.

 

An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an Manuela Peschl für die Vermittlung des Kontakts.

 

Zu Letzt noch der Hinweis, dass wir einen Zusatzbeitrag für die Zirkuskünste von 5,- €/Monat erheben.

 


Bronze bei den Deutschen Meisterschaften der Sportakrobatik!

 

Am 5.5.17 machte sich die erst 8-jährige Sportakrobatin Lilly Maresch vom SAV Augsburg-Hochzoll gemeinsam mit ihrer Partnerin Jana Semenchenko (11) vom TSV Friedberg auf den weiten Weg nach Wilhelmshaven, um sich dort zum ersten Mal mit der deutschen Elite zu messen. Die beiden Mädchen trainieren erst seit einem Jahr zusammen, haben es aber in dieser kurzen Zeit bereits geschafft, die Landestrainerin von ihren starken Leistungen in ihrer Balanceübung zu überzeugen. Spätestens nach dem Gewinn der Bayerischen Meisterschaft Ende März hatten es sich die Sportlerinnen zum Ziel gesetzt, bereits an der diesjährigen Deutschen Meisterschaft der Schüler teilzunehmen. Deshalb wurde zuletzt intensiv, teilweise mit bis zu fünf Trainingseinheiten die Woche, trainiert.

Dass der Wettkampf `Spannung pur` werden würde, war bereits nach Einsicht der Startliste klar. Als jüngstes Paar sollten Jana und Lilly bereits als zweite Formation mit insgesamt 18 Gegnern an den Start gehen.

Die Aufregung war groß, als die Mädchen direkt von der Einturnhalle kommend sofort auf die Matte mussten, weil das erste Damenpaar ausgefallen war. Sie ließen sich aber vor dem Kampfgericht und den Zuschauern nichts anmerken und turnten eine souveräne, technisch sehr starke und saubere Übung, die mit tollen 25,65 Punkten belohnt wurde. Nina Wente, die Landestrainerin, und Sandra Maresch, die Trainerin vom SAV Augsburg-Hochzoll, gratulierten Lilly und Jana ganz herzlich, konnten sie zu diesem Zeitpunkt doch schon erahnen, dass es mit dieser Vorstellung für eine vordere Platzierung reichen könnte. Fast zwei Stunden dauerte der Krimi, bis endlich klar war, dass die harte Arbeit in der Vorbereitung tatsächlich mit der Bronzemedaille belohnt wurde. Die Freude war bei Sportlern, Trainern und Eltern gleichermaßen groß und man konnte sogar die ein oder andere Freudenträne in den Gesichtern erkennen.

Das ist ein Riesen-Erfolg für den SAV Augsburg-Hochzoll, gab es doch für den Verein seit 1991 keine Formations-Einzelmedaille bei Deutschen Meisterschaften mehr!

Herzlichen Glückwunsch an Lilly und Jana für diese hervorragende Leistung!

 


Augsburger Sportakrobatik beim Frühlingsfest im Gehörlosenzentrum

 

FDB-West!                                                   25.5.2017

 

 

Bei trockenem Wetter und angenehmen Temperaturen fand am Samstag, den 20. Mai 2017 das Frühlingsfest zugunsten der gemeinnützigen Stiftung Gehörlosenzentrum Schwaben statt. Veranstalter war die Stadt Friedberg, die Organisation übernahm der Stammtisch Friedberg-West zusammen mit dem Gehörlosenzentrum Friedberg.

 

 

 

Eingeladen als Showauftritt waren die Akrobatinnen des Sportakrobtikvereins SAV Augsburg-Hochzoll 1957 e.V.. Sportakrobatik ist eine Kombination aus Akrobatik, Choreografie und Musik. Fast die gesamte Vorleistungsgruppe war vertreten und die Sportlerinnen zeigten einige Paar- bzw. Trio-Übungen und zum Finale eine Choreografie der ganzen Gruppe.

 

Obwohl den anwesenden Hörgeschädigten das Hören der Musik während der Darbietungen versagt blieb, sparten sie nicht mit Applaus. Die Begeisterung der Stadtteilbewohner von Friedberg-West riss alle mit und der Auftritt der Akrobatinnen war ein voller Erfolg an diesem schönen Festtag.

 

 


Augsburger Sportakrobatik im goldenen Saal                                                                  .25.5.2017

 

 

Bei toller Stimmung und gutem Wetter traten am Samstag, den 20.05.2017 die Sportakrobatinnen des SAV Augsburg-Hochzoll 1957 e.V. auf der Bühne vor dem Augsburger Rathaus auf. Das Frühlingsfest des Integrationsbeirats war sehr gut besucht und das Wetter spielte auch mit. Die Sportlerinnen zeigten eine grandiose Show, die vom Publikum mit tosendem Applaus belohnt wurde.

 

Um sich vor dem Auftritt sportlerisch Aufzuwärmen durfte der SAV im Rathaus die Räume benutzen. Dort ergab sich dann die Gelegenheit, im goldenen Saal, dem Prunksaal des Augsburger Rathauses, „goldige“ Fotos zu knipsen.

 

Der Sportakrobatikverein SAV Augsburg-Hochzoll 1957 e.V. feiert 2017 sein 60jähriges Jubiläum und war darum heuer schon mehrmals auf öffentlichen Auftritten mit dabei. Die nächste Gelegenheit, sich diese Sportart, die am besten als „Akrobatik mit Musikuntermalung“ zu beschreiben ist, genauer anzuschauen, wird am Augsburger Straßenfest „La Strada“, welches am 28.07.2017 vor dem Augsburger Rathaus stattfindet, sein. Dort wird der SAV mit vielen Sportler/Innen eine fetzige Show bieten.

 


afa 2017 - Wir waren dabei !                11.4.2017 Am 8. und 9. April 2017 hatten wir die Gelegenheit unseren Sport auf der afa 2017 (Augsburger Frühjahrsausstellung) zu präsentieren.

Im Rahmen der Aktion Sportregion Schwaben waren wir in der Halle 4 sowie mit zwei Auftritten auf der Showbühne in der Halle 1 vertreten.

Faszinierte Zuschauer klatschten voll Begeisterung. Viele lobende Worte wurden an uns gerichtet. Das war wirklich eine Werbung für unseren Sport und Verein. Eine Vielzahl an Gesprächen wurden in der Halle 4 geführt, Kontakte geknüpft und Erfahrungen ausgetauscht.

An dieser Stelle herzlichen Dank an alle Sportler, Trainer, Betreuer und Eltern die hier tatkräftig unterstützt haben. Vielleicht lief nicht alles rund, aber das sollte für uns alle der Ansporn sein besser zu werden. Nur wer nichts macht, macht auch nichts falsch. 

Wir freuen uns jetzt schon auf die afa 2018 und natürlich auf viele weitere Auftritte in diesem Jahr.

 

Bilder sind demnächst im Archiv zu bewundern.


Bau eines Sportakrobatikzentrums                   1.4.2017 Heute wird Geschichte geschrieben. Der SAV Augsburg-Hochzoll startet mit den Planungen für ein Sportakrobatikzentrum.

Es gibt drei mögliche Standorte für den Neubau in Hochzoll. 

Die Halle wird flächenmäßig 2300 m² umfassen. Neben einer Haupthalle, die zwei Wettkampflächen inkl. Schnitzelgrube beinhaltet sowie eine Tribüne für 500 Zuschauer, entsteht ein Kraftraum mit 200 m², ein Physiobereich mit 100 m² sowie drei Räume mit je 250 m², die flexibel miteinander verbunden werden können (Schiebewände). Im Eingangsbereich wird ein Stehimbiss mit 100 m² eingerichtet.

Sobald die Planung fixiert ist und Mittelbeantragung genehmigt ist, erfolgt der Spatenstich (1. April 2019).

Durch diesen Neubau werden einzigartige Trainingsbedingungen geschafften. Neue Kursangebote sind ebenfalls geplant wie Akrobatik-Yoga für Paare etc..

 

Die Inbetriebnahme ist dann für 1. April 2020 geplant. Zu diesem Anlass soll auch dann die Weltmeisterschaft nach Augsburg geholt werden.

 

Wir sind dabei-mach mit!

 


Tolle Leistungen bei den Bayerischen Meisterschaften 2017

Bei den Bayerischen Meisterschaften 2017 glänzten unsere Mädchen nicht nur mit Leistung, sondern auch mit Edelmetall!

Sieben der neun Augsburger Formationen schafften den Sprung aufs Treppchen, zum Teil sogar ganz nach oben. Aber auch die Leistung der anderen beiden Formationen kann sich sehen lassen.

Im Nachwuchsbereich errangen Emily, Serafina und Fee einen tollen 5. Platz. Die Teamkolleginnen Jasmin, Lena und Isabella durften sich in der gleichen Starterklasse über die Silbermedaille freuen. Etwas höher, in WeNa A2 erkämpften sich Elisabeth, Emma und Hannah den dritten Rang.

Unsere Damenpaare in der gleichen Alterklasse lieferten sich ein spannendes Duell. Am Ende Platz zwei für Eva und Milla, vor Katharina und Charlotte auf Platz 3, im größten Starterfeld von 12 Damenpaaren.

Das routinierte Paar Antonella und Samira zeigte zum Abschluss ihrer gemeinsamen Karriere noch einmal eine bravouröse Balanceübung, mit der sie verdient erster wurden.

Das jüngere Paar Jana und Lilly turnte sauber und Nervenstark, wie auch schon am BNT, wieder auf den ersten Rang und durfte strahlend die Goldmedaille in Empfang nehmen.

Das dritte Vereinsduell lieferten sich die Geschwister Nguyen. In der Gesamtwertung setzte sich das Trio mit der jüngeren Schwester durch. Gloria, Sabrina und Miyu sprangen auf die dritte Stufe des Siegertreppchens, - auf dem kurz zuvor, wegen eines Rechenfehlers, noch das Trio  Anna-Lena, Gloria und Miyuki stand - dieses landeten dann doch auf dem undankbaren vierten Platz, mit dem sie aber nicht weniger zufrieden sein können.

Trainer, Vereinskollegen und besonders eure Eltern sind mächtig stolz auf alle eure super Leistungen!!


afa 2017                                                                     12.03.2017                                                                                                                       

 

Dieses Jahr ist unser Verein am 8.4. und 9.4.2017 auf der afa 2017 vertreten.

In der Halle 4 stellt sich die Sportregion Schwaben vor. Auch wir sind dabei!

Unsere Vorleistungs- und Leistungsgruppe stellt am 8.4. von 10:00 -14:00 Uhr und am 9.4. von 10:30 bis 11:30 Uhr unsere Sportart vor.

Auch einen kleinen Infostand werden wir dort haben.

 

Desweiteren treten unsere Sportler in der Halle 1 auf der Showbühne auf. Zeiten werden noch bekanntgeben.

Sara Fischer wird den Sportlern einen Zettel mitgeben, auf dem weitere Information stehen. Für die Planung ist es unbedingt wichtig, dass sie schnellstmöglich von allen eine Rückmeldung bekommt.

Sportler haben auf jeden Fall kostenlosen Zugang. Weitere Freikartenkontingente sind in Abstimmung. Darüberhinaus haben wir 60 Gutscheine für jeweils 2 ermäßigte Eintrittskarten (7,-€ statt 10,-€ bzw. Kinder bis 10 Jahre haben freien Eintritt). 

Dies ist eine wunderbare Möglichkeit unseren Sport zu präsentieren, sei es für interessierte Sportler, Sponsoren oder Personen, die einen Auftrittsevent suchen.

 

Wir sind dabei!


Medaillen-Regen für den SAV 2.3.20177 7 Formationen gehen am BNT für den SAV Augsburg-Hochzoll an den Start - 6 erturnen sich Plätze auf dem Treppchen! 

Nun schon zum vierten Mal fand am 18. Februar 2017 das Bayerische Nachwuchsturnier (BNT) in Augsburg bei unserem Heimatverein statt.

Während 2014 fünf bayerische Vereine an den Start gingen, so konnte sich das Organisationsteam aus Vorstand, Trainern und engagierten Eltern über eine sehr rege Teilnahme von acht Vereinen und über 40 Starter-Teams freuen.

Von der ersten Ausrichtung bis zur diesjährigen Veranstaltung kann insgesamt eine enorme Steigerung der Leistung beobachtet werden, sodass Bayern stolz einen sehr starken Nachwuchs auf dem BNT präsentieren konnte. Außerdem ist es auch schön zu beobachten, dass es mittlerweile auch wieder männlichen Zuwachs in den Anfänger-Starterklassen gibt. So zeigte beispielsweise ein junges Mixed-Pair aus Kersbach eine zuckersüße Übung zur Filmmusik von „Pünktchen und Anton“. In der Höchstklasse „Schüler“ ging das Trio bestehend aus Sabrina Wilbold, Gloria Schell und Miyu Nguyen an den Start. Die drei präsentierten ihre neue Übung mit dem musikalischen Thema „Nussknacker“. Routiniert und konzentriert zeigten sie eine saubere Leistung, die mit einer Silbermedaille belohnt wurde.

Mit der Startnummer 37 gingen ihre Teamkolleginnen Anna-Lena Müller, Gloria Baur und Miyuki Nguyen an den Start. Auch diesem Trio sah man das Talent und die harte Arbeit an, die in der Kür auf den Punkt gebracht wurden. Bei der Siegerehrung standen sie mit der Bronze-Medaille auf Platz 3 mit nur einem knappen Punkt hinter dem 2. Platz. Ebenfalls in der Schüler-Klasse aber diesmal in der Kategorie Damen-Paar, zeigte die Startgemeinschaft aus Augsburg und Friedberg mit Jana Semenchenko und Lilly Maresch eine sehr exakte und ansprechende Übung, die prompt mit der Goldmedaille ausgezeichnet wurde. In der Starterklasse „Wettkampfnachwuchs 1“ (WeNa 1) ging das Trio aus Emiily Östlund, Serafina Keller, Fee Schwedes auf die Matte. Sie zeigten ihre brandneue Übung, die erste einige Tage vorher finalisiert wurde.

Trotz dieses Umstandes ließen sie sich nicht irritieren und turnten ihre Kür ausdruckstark durch, sodass sie sich im Endergebnis gegen die anderen bayerischen Formationen durchsetzen konnten und die Goldmedaille mit nach Hause nahmen. Im Bereich WeNa 2 gab es eine besonders große Konkurrenz. In der Kategorie Damen-Trio setzten sich Emma Maier, Elisabeth Schander und Hannah Diekamp gegen fünf der sechs Konkurrenten durch und erreichten so durch ihre souveräne Leistung Platz 2 in der Gesamtwertung.

Bei den Damen-Paaren gingen insgesamt 11 Formationen mit einem sehr hohen Niveau an den Start, sodass ein Wackler oder eine Unsauberkeit schon den Unterschied in der Platzierung ausmachen konnte. Zu spüren bekamen dies leider Eva Petersen und Milla Neumayer. Die beiden Mädchen turnen schon seit ca einem Jahr in dieser Konstellation und konnten sich in den bisherigen Meisterschaften die vordersten Plätze erturnen.

Am Wettkampftag des BNT war das Glück leider nicht auf ihrer Seite, sodass sie den 10. Platz belegten. Bis zur Bayerischen Meisterschaft im März heißt es nun aufstehen, Krone zurechtrücken und sich nicht durch eine etwas schlechtere Leistung beeinflussen lassen – denn auch die gehört zu jeder Wettkampfsportart dazu.

Mit einer hervorragenden und besonders sauberen Kür konnten Katharina Wiedenmann und Charlotte Czech beeindrucken. Sie hatten in den letzten Wochen besonders fleißig an ihrer Übung gefeilt, was am Ende des Tages mit einer glänzenden Goldmedaille und einem großen Pokal für die Tageshöchstwertung im WeNa-Bereich belohnt wurde. Herzlichen Glückwunsch!

Insgesamt war das 4. Bayerische Nachwuchsturnier dank der straffen Organisation und der charmanten und lockeren Moderation von Tanja Schneck ein voller Erfolg!

Bis zur Bayerischen Meisterschaft am 25. März werden nun neue Elemente einstudiert und alte perfektioniert. Wir wünschen unseren Mädchen viel Erfolg und gutes Gelingen!


Festakt am 3.2.2017 im                         05.02.2017 Holzerbau                                                                                                                        

 

Am 3.2.2017 fand der Festakt im Holzerbau statt. Im Rahmen dessen wurden langjährige Mitglieder geehrt, die dem Verein mehr als 25 Jahre schon die Treue halten.

Es waren auch Persönlichkeiten aus der Politik, vom Verband und von Hochzoller Vereinen geladen sowie die Vorstandschaft und Trainer.

In seiner Auftaktrede reflektierte der Vorstand auf 60 Jahre Sportakrobatikverein Augsburg Hochzoll 1957. Er stellte in seiner Rede die Geschichte des Vereins dar, was den Verein ausmacht und wie die augenblickliche Entwicklung ist. Anschließend sprach der Sport- und Ordnungsreferent der Stadt Augsburg Dirk Wurm sein Grußwort. Er stellte in seiner Rede die gesellschaftliche Funktion eines Vereins und wie wichtig Vereine sind. Die erbrachten Leistungen des SAV beeindruckten in sehr.  Als Geschenk versprach er den doppelten Betrag des Spendenstandes am Freitag, der zu dem Zeitpunkt 132 € betrug. Er bedankte sich für die Einladung, auch im Namen des Oberbürgermeisters, der leider auf Grund eines Paralleltermins absagen musste, und übergab das Wort an Fritz Schwarz, der als Landesfachwart für Sportakrobatik den Bayerischen Turnverband vertrat.

Er entschuldigte zu Beginn seiner Reden den Präsidenten des Turnverbandes, Herrn Hölzl. Fritz Schwarz stellte in seiner Rede die Geschichte des SAV Augsburg dar und wie wichtig seine Rolle auch heute noch ist.

 

Anschließend wurden langjährige Mitglieder geehrt. Wir freuten uns über die Teilnahme von unserem Gründungsmitglied, Fr. Anni Binapfl, die mit ihrem Sohn kam.

 

Nach den Ehrungen wurden Bilder aus 60 Jahren SAV gezeigt. Diese Bilder sind auch auf unseren Homepage zu sehen (weitere werde kontinuierlich hochgeladen). Viel freudige Erinnerung wurden geweckt, die nach dem Bildvortrag beim gemütlichen Teil des Abends ausgetauscht wurden.

 

Hierfür stand ein leckeres Buffet parat, welches von vielen fleißigen Helfern bestückt wurde. Hier ein herzliches Dankeschön an alle Helfer die diesen Abend möglich gemacht haben.

 

Der nächsten Festakt steht schon vor Tür. Im Sommer werden wir mit allen Vereinsmitgliedern eine große Feier machen. Einladungen werden hierzu in den nächsten Wochen rausgehen. Über eine rege Teilnahme und Mithilfe freuen wir uns schon jetzt.


Bericht Augsburg TV                                                                                                                           04.02.2017

 

Wer keine Gelegenheit hatte den Bericht von Augsburg TV am Donnerstag in Fernsehen anzuschauen kann dies in der Media Thek nachholen.

 

Hier der Link:

 

http://www.augsburg.tv/mediathek/video/60-jahre-sportakrobatikverein-hochzoll/

 

Viel Spaß


21.01.2017

60 Jahre-Bilder und Artikel

Wir freuen uns über die Vielzahl an Berichten und Bildern die wir erhalten und freuen uns über viele, viele weitere.

Mit Stolz betrachten wir die Geschichte und freuen uns mit den Nachwuchssportler auf die Zukunft.

Viel Spaß unter dem Menüreiter 60 Jahre SAV. Dort findet ihr unter Bilder und Berichte und Dokumente wissenswertes aus 60 Jahre SAV.

 

Es lohnt sich!


20.01.2017

Besuch von augsburg-TV

Anläßlich unseres Jubiläums bekamen wir Besuch von augsburg-TV.

Das Kamerateam nahm sich viel Zeit für den Dreh. Schöne Bilder, Interviews und ein besonderer Handstand werden demnächst im Fernsehen ausgestrahlt.

Wir sagen an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an augsburg-TV.

Zeitpunkt der Ausstrahlung wird bekanntgegeben!


60 Jahre Sportakrobatik Augsburg-Hochzoll 1957 e.V.

 

2017 ist für unseren Verein ein besonderes Jahr. 60 Jahre Sportakrobatik in Augsburg ist eine Leistung und Ansporn zugleich.

Viel Schweiß und Mühe stecken in den Übungen, manchmal auch Tränen der Freude oder weil etwas mal nicht so klappt.

Wir freuen uns über die Fortschritte und Erfolge unserer Sportler, sagen Dankeschön an alle die den Verein geprägt haben, unterstützen, irgendwie mithelfen oder einfach da sind.

Ich wünsche uns allen ein erfolgreiches und entspanntes Jubiläumjahr.

Es werden nun Zug um Zug Fotos und Berichte über die Aktivitäten zu lesen sein. Hierzu gibt es einen eigenen Reiter in der Menüleiste.

Falls jemand noch alte Fotos oder Berichte besitzt, würden wir uns über diese freuen.


Deutsche Mannschaftsmeisterschaft in Baunatal

 

Herzlichen Glückwunsch der Bayrischem Mannschaft zu einem erfolgreichen Wettkampf. Speziell unseren Nachwuchssportler dürfen wir zum 1. Platz gratulieren. Ein herzliches Dankeschön hier auch an die Trainerinnen und Begleitpersonen.

 


Horst Stephan Pokal 2016

 

Wir gratulieren unseren Mädels zum 2., 5. und 7. Platz in einem starken Starterfeld. Detaillierter Artikel sowie Fotos folgen noch. 

 

 

 

 


La Strada 2016

 

Der Auftritt unserer Mädels begeisterte unzählige Menschen auf dem Augsburger Rathausplatz. Wir freuen uns schon auf La Strada 2017. Weitere Bilder befinden sich in der Bildergalerie.

 

Anschauen und genießen!


BRK Seniorenwohnanlage Asternpark

 

Am 8. Juli hatten wir einen ganz besonderen Auftritt in der BRK Seniorenwohnanlage Asternpark. Im Rahmen des alljährlichen Sommerfestes hatten unsere Sportlerinnen die Möglichkeit ihre Sportart zu präsentieren. Viel Freude und Anerkennung gab es anschließend und natürlich auch viel Applaus.

 

Weitere Bilder findet ihr in der Bildergalerie!


11. Internationaler Winticup

 

Im Juni durften zwei Formationen in Begleitung ihrer Trainerinnen Sandra Maresch und Nicole Wilbold in die Schweiz reisen, um dort am Winticup teilzunehmen. Die Reise hat sich für unsere Sportlerinnen rentiert.

Am Ende holten Sie einmal Gold und einmal Silber

 

Herzlichen Glückwunsch und auch weiterhin viel Erfolg!

 

Weiter Bilder von diesem Ereignis findet ihr in der Bildergalerie.


Deutsche Meisterschaft der Schüler in Dresden

-Ergebnisse

 

Wir freuen uns über einen erfolgreichen und verletzungsfreien Wettkampf. Hier die Ergebnisse von Antonella und Samira

-Balance: 25,750 Punkte, 5. Platz

-Dynamic: 24,700 Punkte 10. Platz

Hier nochmals ein herzliches Dankeschön an unsere Trainerin Sandra Maresch sowie der Familie Seifert für die Betreuung, Fotos, Knuddeln usw..

Bilder sind spätestens ab Donnerstag in der Bildergalerie zu sehen.


Deutsche Meisterschaft der Schüler in Dresden

 

Der nächste Wettkampf steht vor der Tür. Ab 6.5 heißt es Daumendrücken für unsere beiden Starter Antonella und Samira, die bei der Deutschen Meisterschaft der Schüler in Dresden starten. Betreut werden die beiden von unserer Trainerin Sandra Maresch. Unterstützt werden unsere beiden Spotlerinnen von Samiras Familie.

 

Wir wünschen allen einen erfolgreichen und verletzungsfreien Wettkampf!


Bayerische Meisterschaft am 24.4.2016

 

Wir gratulieren unseren Teilnehmern an der Bayerischen Meisterschaft 2016 in Friedberg. 

Zwei Titel und drei zweite Plätze sind ein schönes Ergebnis.

Herzlichen Dank an dieser Stellen an alle Trainer, die maßgeblich an dem Abschneiden beteiligt waren.

Wir sind stolz auf euch!

 

Ein ausführlicher Bericht folgt. Fotos befinden sich in unserer Bildergalerie. Viel Spaß beim Genießen!


2017 - 60 Jahre SAV

 

2017 - in weiter Ferne und doch so nah. Die Planungen für unser Vereins-jubiläum haben begonnen. Angedacht sind mehrere Events.

 

Wir freuen uns über jede Idee und Unterstützung. Wer Fotos, Filme oder Artikel aus den letzten 60 Jahren hat, kann diese gerne uns zur Verfügung stellen.

 

Alle Aktivitäten werden unter dem Reiter "2017-60 Jahre SAV" hinterlegt.


 

7 Podest-Plätze für die Sportakrobaten aus Augsburg

 

Am Samstag, den 05.03.2016 fand das Bayerische Nachwuchsturnier der Sportakrobaten in Augsburg statt.

Ausrichter war der Sportakrobatikverein Augsburg-Hochzoll 1957 e.V., der 2017 sein 60-jähriges Bestehen begehen wird und auf eine lange Liste von erfolgreichen Sportler/innen zurückschauen kann. Sogar die Weltmeisterschaft holten die Augsburger Sportakrobaten 1990 an den Lech in unsere schöne Stadt.

 

Nach den einleitenden Worten des Kulturreferenten der Stadt Augsburg, Thomas Weitzel, die sich mit der Entstehung und der Entwicklung der Sportakrobatik in Augsburg befassten, gab es für die Sportler/innen kein Halten mehr.

 

36 Starts, also fast 100 Teilnehmer zwischen 5 und 16 Jahren waren aus 7 bayerischen Vereinen in Augsburg-Hochzoll zusammengekommen um sich in den Nachwuchsklassen zu messen.

Für dem SAV Augsburg gingen 9 Formationen an den Start. Die Mädchen trainieren zum Teil erst seit Herbst 2016 zusammen und auch ihr Können in dieser ausdruckstarken Sportart im Wettkampf zu behaupten, war für viele die erste Gelegenheit. Sicher turnten sie ihre Wettkampfübungen und konnten sich auf der 12x12m großen Wettkampfmatte wirklich sehen lassen.

Die einzelnen Übungen dauern jeweils 2 ½ Minuten, sind mit Musik unterlegt und sollten mit turnerischem Können, Eleganz, Grazie, Genauigkeit, Ausdrucksstärke und natürlich Akrobatik geturnt werden.

Dies haben die Nachwuchsstars des SAV Augsburg bravourös gemeistert!

In allen Starterklassen, in denen die 9 Nachwuchsformationen des Vereins starteten, standen Sportlerinnen auf dem Treppchen. Insgesamt 7 Treppchenplätze konnten ergattert werden, wodurch sich die Trainerinnen in ihrem Engagement für die Nachwuchsarbeit bestens bestätigt fühlten.

 

Starterklasse GB 3. Hannah Diekamp und Lisa Kuhn (18,9),

A1 Paar 1. Charlotte Czech und Katharina Wiedenmann (22,55), 2. Milla Neumayer und Eva Petersen (22.35)

A1 Trio 3. Viviane Gillich, Emma Maier und Elisabeth Schander (20,9), 4. Isabella Heilmanna, Jasmin Biburger und Lena Häfner (20,55), AK: Emily Mangold, Hanna Mangold und Sarah Sommer (17,4)

A2 Trio 1. Sina Mahl, Anna-Lena Müller und Miyuki Ngyuen (22,2), 2. Miyu Ngyuen, Gloria Schell und Sabrina Wilbold (20,9)

Schüler Paar 1. Samira Seifert und Antonella Baur

DP AK: Lilly Maresch und Gloria Baur

 

Dieses Turnier war die Vorbereitung auf die Bayerischen Meisterschaften, die schon im April stattfinden werden.

Viel Zeit haben die Mädchen darum nicht, um noch an etwaigen Feinheiten ihrer Übungen feilen zu können.

Die Trainerinnen des SAV Augburg-Hochzoll sind sich sicher, auch auf den „großen Bayerischen“ werden die „kleinen Nachwuchstalente“ begeistern und vielleicht auch die eine oder andere Medaille mit nach Hause bringen.


Sportlerehrung des Landkreis Aichach-Friedberg

Für ihre guten sportlichen Leistungen im Jahr 2014 wurden Antonella und Samira dieses Jahr nun schon zum zweiten Mal geehrt.

Wir sind stolz und freuen uns, auch dieses Jahr wieder tolle Leistungen der Beiden sehen zu dürfen.


Organisationsänderungen

Nach zwei Workshops mit den Übungsleiterinnen und der Vorstandschaft sowie vielen Gesprächen und Analysen wurden folgende Dinge beschlossen:


Mit sofortiger Wirkung übernimmt Sandra Maresch die Funktion der Cheftrainerin. Ihre Vertreterin ist Nicole Wilbold.

Dem erweiterten Führungskreis gehören Jasmin Winterholler sowie Sabine Kirschke an.


Mit sofortiger Wirkung übernimmt Corinna Gruber die Funktion der Regelwerksverantwortlichen. Ihre Vertreterin ist Vivian Keckeisen.


An dieser Stellen vielen Dank an alle Beteiligten für die Bereitschaft diese Funktionen zu übernehmen. Wir wünschen allen viel Erfolg und bitten alle sie bei ihrer Tätigkeit intensiv zu unterstützen.



Wir freuen uns auf Sportler und Gäste aus Augsburg, Friedberg, Eggolsheim, Kersbach und Weissenburg! 


Trainer gesucht ! ! !

 

Da sich unser Verein in letzter Zeit immer größerer Beliebtheit erfreut und die Gruppen ständig wachsen, suchen wir nun dringend Trainer, Übungsleiter oder Helfer.

Für junge (ab 16 Jahre) engagierte Helfer bieten wir auch die Möglichkeit einer Ausbildung zum Übungsleiter an.

Es macht nichts, wenn Sie noch keine Erfahrung im Bereich der Sportakrobatik oder des Turnens haben, da wir auch für neue Angebote offen sind.

Bei Interesse melden Sie sich bitte über "Kontakt" beim Webmaster oder kommen direkt in einer unserer Stunden vorbei.


Schaut mal ganz genau hin, in diesem kurzen Filmchen haben sich so einige Sportler, Trainer und Kampfrichter des SAV ins Fernsehen geschmuggelt....

 

http://www.tvo.de/mediathek/video/bayerische-meisterschaft-der-sportakrobatik-in-eggolsheim/#.UYQWtcpBnzx